Im Zeitraum 26. Mai bis 28. Mai 2016 findet der IG-BCE-Frauentag statt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis möchten wir auf den IG-BCE-FRAUENTAG aufmerksam machen.

http://elmex-fair.com/wp-content/uploads/2013/04/Logo_IGBCE_Frauen.jpg

Die IG-BCE (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/igbce/) lässt in dem Zeitraum 26. bis 28. Mai 2016 diesen wichtigen FRAUENTAG unter dem Motto stattfinden:

„Höchste Zeit für Frauen“!

Die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles wird bei diesem „FRAUENTAG“ am 27. Mai 2016 aufschlagen.

Am 26. Mai 2016 wird der IG-BCE-Vorsitzende, Kollege Michael Vassiliadis, zum Thema

„Digitalisierung und Flexibilisierung der Arbeitszeit“ reden.

Mehr zu diesem Frauentag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

https://www.igbce.de/presse/pressearchiv/xx-15-presse-einladung-frauentag/128736?highlightTerms=&back=true !

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Veröffentlicht unter IGBCE | Hinterlasse einen Kommentar

Protest- und Streikwelle geht in Frankreich verstärkt weiter!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie uns als Gewerkschafter/Inne –Arbeitskreis (AK) nunmehr durch Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) mitgeteilt wird, geht der Protest in Frankreich gegen die Regierung (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/frankreich) weiter!

https://linkezeitungblog.files.wordpress.com/2016/03/generalstreik2016.jpg?w=350&h=200&crop=1

(Foto aus: Linke Zeitung)

Folgende Themen spricht Kollege Erbe in seiner Mitteilung an:

„Nuit debout – Antoine, politischer Gefangener im Hungerstreik!“ + „Streikende Fernfahrer und nuit debout – Aktive blockieren gemeinsam – Aktuelle Protestlage in Frankreich!“

Die komplette Mitteilung des Kollegen Erbe haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„Nuit debout – Antoine, politischer Gefangener im Hungerstreik

Frankreich – Lille der Kampf geht weiter :

Envoyé le : Mai 2016

Objekt : Antoine, prisonnier politique à Lille, entre en grève de la faim | Lutte en nord

https://twitter.com/luttennord https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2Fluttennord

https://www.facebook.com/Luttennord/ https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FLuttennord%2F

#NuitDebout

Streikende Fernfahrer und nuit debout

Aktive blockieren gemeinsam – Aktuelle Protestlage in Frankreich

Streikende Fernfahrer und nuit debout Aktive blockieren gemeinsam – Aktuelle Protestlage in Frankreich

ProtestFrankreich.jpg https://rdl.de/file/protestfrankreichjpg

Soziale proteste in Frankreich am 26.01.2016

Quelle:
http://canempechepasnicolas.over-blog.com/

Durch die Verknüpfung der Abstimmung über die Arbeitsrechtsreform mit der Vertrauensfrage hat man in Frankreich, die Arbeitsmarktreform in erster Lesung durch das Parlament gepeitscht. Die Proteste aber gehen weiter. Wir sprachen mit dem freien Journalisten Bernard Schmid über die Streiks, Diskussionen um das Auftreten gewerkschaftlicher Ordnungsdienste und Polizisten, die sich mit Front National Abgeordnete fotographieren lassen.

https://rdl.de/beitrag/streikende-fernfahrer-und-nuit-debout-aktive-blockieren-gemeinsam-aktuelle-protestlage

Frankreich: Debout! Das Gesicht der neuen Protestbewegung in Frankreich

Die sozialen Proteste in Frankreich gegen die geplante Reform des Arbeitsgesetzes brechen nicht ab. Im Gegenteil weiten sich die dauerhaften Platzbesetzungen und zahlreichen Streiks auf immer mehr Städte aus. Die große Herausforderung dieser Bewegung liegt jedoch darin, eine Brücke zwischen den verschiedenen am Protest beteiligten Gruppen wie etwa den Beschäftigten, Gewerkschafter/Innen, prekären Kulturschaffenden (intermittents du spectacle), Studierenden und Arbeitslosen zu schaffen.(

http://sozialismus.ch/artikel/international/

http://sozialismus.ch/allgemein/2016/frankreich-debout-das-gesicht-der-neuen-protestbewegung-in-frankreich/

Nuit debout, die Nacht auf den Beinen: Unter diesem Motto gehen seit Wochen über eine Million Menschen in Frankreich gegen die Politik der Regierung auf die Straße. Woher kommt die Bewegung, was will und was kann sie erreichen? Benjamin Birnbaum berichtet aus Paris.

Eigentlich wollte die französische Regierung ihre Angriffe auf die Rechte von Arbeiter/Innen leise durch das Parlament winken. Doch das ging gründlich schief. Seit zwei Monaten erschüttern heftige Proteste, Demonstrationen und Streiks das ganze Land und eine Bewegung hält öffentliche Plätze unter dem Slogan „Nuit Debout“ – wörtlich: „Die Nacht über auf den Beinen“ – besetzt. Noch nie war eine formal linke Regierung mit einer linken Massenprotestbewegung konfrontiert.

http://mosaik-blog.at/nuit-debout-rankreich-jugend-proteste/

https://www.facebook.com/NuitDebout/

https://twitter.com/nuitdebout

https://wiki.nuitdebout.fr/wiki/Accueil

http://www.convergence-des-luttes.org/

http://www.mavillesolidaire.com/2016/04/1ere-nuit-debout-a-la-roche-sur-yon-vendredi-8-avril-a-18-h.html

http://www.voltairenet.org/de

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Wolfgang Erbe“

Share
Veröffentlicht unter Frankreich | Hinterlasse einen Kommentar

Griechisches Parlament beschließt weiteres Sparpaket! Jetzt streiken dort auch die Juristinnen und Juristen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir kontinuierlich über die Großstreikaktionen der griechischen Kolleginnen und Kollegen gegen die unsozialen Sparmaßnahmen der griechischen Regierung berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Gänze aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=griechenland !

Am gestrigen Tage (22.05.2016) hat das griechische Parlament den 2. Teil des unsozialen Mega-Sparpakets beschlossen. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Online-Bericht bei „N-TV-Online“:

http://www.n-tv.de/politik/Griechisches-Parlament-billigt-Sparpaket-article17751776.html !

Jetzt streiken in Griechenland auch die Juristinnen und Juristen, die von den Einsparmaßnahmen nicht unverschont bleiben werden!

Mehr dazu könnt Ihr nach dem Anklicken des hier stehenden Links auf der Homepage von „Finanznachrichten-Online“ erfahren:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-05/37462382-juristenstreik-in-griechenland-300-000-faelle-in-der-schwebe-016.htm !

Die Protestwelle wird in Griechenland in den nächsten Wochen, so wie wir es als AK einschätzen, „überschwappen“!

https://linkezeitungblog.files.wordpress.com/2016/02/generalstreik-5-2-16.jpg?w=671&h=447

(Foto aus: https://linkezeitung.de/2016/02/06/1148/)

Wir bleiben am Thema dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Veröffentlicht unter Europa | Hinterlasse einen Kommentar

Die Protestaktionen gegen Atom-Energie vom 21./22.05.2016 sind ein Erfolg!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hatten wir die am gestrigen Tage (Sonntag, den 22.05.2016) stattgefundene Demonstration gegen die belgischen Risse-Atom-Reaktoren intensiv beworben, wie Ihr es in der Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) nachlesen könnt.

Wie „ONVISTA-ONLINE“ am heutigen 23.05.2016 mitteilt, hatten sich 1000 Demonstrantinnen und Demonstranten am gestrigen Tage zur internationalen Demonstration gegen die Weiterbetreibung der belgischen Risse-Atom-Reaktoren in Maastricht (NL) eingefunden. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu diesem Artikel:

http://www.onvista.de/news/internationale-demonstration-gegen-atomkraftwerke-in-belgien-33221737

Am Samstag, den 21.05.2016, fand der Antiatom-Protesttag „QUER DURCH NRW“ ebenfalls mit Erfolg statt.

http://www.antiatom-buendnis-niederrhein.de/wp-content/uploads/2013/05/Streckenaktionstag2016_Plakat.jpg

Das motiviert und begeistert zum WEITERMACHEN GEGEN ATOMENERGIE HIER. DORT UND ÜBERALL!

Wir bleiben dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Veröffentlicht unter Atompolitik | Hinterlasse einen Kommentar

Wolfgang Erbe: „Bordcomputer/Kommunikation – die Achilles-Ferse nicht nur der modernen Luftfahrt!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis AK) veröffentlichen wir nachstehend eine Information des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zum Thema

„Bordcomputer/Kommunikation – die Achilles-Ferse nicht nur der modernen Luftfahrt!“

Der jüngste Absturz der Egypt-Air-Maschine hat ihm Anlass zu diesem Artikel geboten.

Sehr gerne haben wir diesen Artikel nachstehend zu Eurer Information auf unsere Homepage gepostet.

https://scienceofskill.com/wp-content/uploads/2015/11/Achilles-Heel.jpg

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„Bordcomputer/Kommunikation – die Achilles-Ferse nicht nur der modernen Luftfahrt – there is no cyber security and will never be!

Panorama http://www.welt.de/vermischtes/

Egypt-Air-Maschine

Bordelektronik registrierte Rauch an Bord von Flug MS804

Die Maschine von Egypt Air setzte nur Minuten vor dem Absturz eine Rauchwarnung ab. Ein plötzliches Feuer in der Toilette könnte das Unglück ausgelöst haben. Und es gab noch andere Störungsmeldungen.

http://www.welt.de/vermischtes/article155546772/Bordelektronik-registrierte-Rauch-an-Bord-von-Flug-MS804.html

Pilotenvereinigung: Cyberangriff auf Flugzeuge möglich. NDR-Doku zeigt Sicherheitsmängel

http://www.netzwelt.de/news/140611-pilotenvereinigung-cyberangriff-flugzeuge-moeglich.html

Kann man mit einem Android-Smartphone ein Passagierflugzeug zum Absturz bringen?

Nachdem ein deutscher Hacker unter Beweis stellte, dass man ferngesteuert mit einer App für ein Android-Smartphone ein Passagierflugzeug übernehmen und abstürzen lassen kann, hat man nun einen weiteren gewichtigen Grund, Flugangst zu entwickeln.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/kann-man-mit-einem-android-smartphone-ein-passagierflugzeug-zum-absturz-bringen-.html

Bordcomputer: Flugzeuge werden immer angreifbarer [Könnte gehackt werden: Bordcomputer im Flugzeugcockpit] Könnte gehackt werden: Bordcomputer im Flugzeugcockpit (Bild: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images)

Gefahr über den Wolken: Die Angst davor, dass Hacker http://www.golem.de/specials/hacker/ in die Elektronik eines Flugzeuges eindringen könnten, wächst. Denn mit der zunehmenden Vernetzung der Maschinen steigt auch die Anzahl der Schwachstellen an Bord.

http://www.golem.de/news/bordcomputer-flugzeuge-werden-immer-angreifbarer-1505-114129.html

http://www.zeit.de/2015/24/cyberwar-krieg-computer-hacker-usa

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/im-visier-der-hacker-tv-reportage-zeigt-cyber-angriffe-a-980942.html

Niemand nennt Maßnahmen, die einen Zugriff auf Bordcomputer etc. verhindern

„Standard-Verfahren“, die man „auf mehreren Ebenen im Einsatz“ habe. Keiner der Hersteller äußert sich dazu, ob … öffnen oder starten kann, ohne dass der … beteiligt ist. Auch nennt niemand Maßnahmen, die einen unberechtigten Zugriff verhindern könnten. Ob die Datenübertragung mit SSL oder anderen kryptografischen Standardverfahren verschlüsselt wird, dazu schweigen die Hersteller.

… können bei verschiedenen Herstellern am Heimrechner oder Smartphone eine Reiseroute planen und dann zum Navigationsgerät im … schicken. … etwa bietet für … an, das eingebaute Pioneer-Navigationsystem per Smartphone-App zu steuern. Auch … ermöglicht mit dem Touch&Go-Navigationssystem die Remote-Planung. Wie die Übertragung der Daten abgesichert wird, ist unklar.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sicherheit-bordcomputer-sind-viel-zu-leicht-zu-hacken.dc4e12b2-6059-4a9e-9dc3-94dfcf2ef898.html
https://www.bundeswehrkarriere.de/it/kuenstliche-intelligenz

Epic Security #FAILS Of The Past 10 Years

In honor of Dark Reading’s 10-year anniversary, a look at ten of the biggest failed security trends, technologies, and tactics.

http://www.darkreading.com/threat-intelligence/epic-security–fails-of-the-past-10-years/d/d-id/1325595 http://www.darkreading.com/threat-intelligence/epic-security–fails-of-the-past-10-years/d/d-id/1325595

Cyber Security A Major Risk To US Financial System: SEC Chief

Mary Jo White believes that despite preparedness, procedures in place to fight cyberattacks are inadequate.

US Securities and Exchange Commission (SEC) chief Mary Jo White has issued the strongest warning to date about threats from hackers saying the US financial system’s cyber policies are inadequately equipped to deal with them, reports Reuters. This statement is dubbed by Tom Kellermann, formerly of the World Bank’s security team, as a “historic recognition of the systemic risk facing Wall Street.”

http://www.darkreading.com/risk/cyber-security-a-major-risk-to-us-financial-system-sec-chief-/d/d-id/1325607 http://www.darkreading.com/risk/cyber-security-a-major-risk-to-us-financial-system-sec-chief-/d/d-id/1325607
https://www.thalesgroup.com/sites/default/files/asset/document/Global%20Surveillance%20Solution%20Booklet.pdf

https://www.rockwellcollins.com/~/media/Files/Unsecure/Products/Product%20Brochures/Communcation%20and%20Networks/Data%20Links/CMU-900/CMU-900.aspx

http://ocw.mit.edu/courses/aeronautics-and-astronautics/16-72-air-traffic-control-fall-2006/lecturenotes/lec2.pdf

https://www.eurocontrol.int/sites/default/files/content/documents/nm/link2000/link-2000-npd-3007.pdf

http://www.esterline.com/Portals/17/Documents/en-us/PilotView-AIS-6_10-15.pdf

http://www.sagem.com/aerospace/commercial-aircraft/information-system/aircraft-information-systems-ais

http://www.aircraft-commerce.com/conferences/eEnablement2016/Agenda.asp

http://www.icao.int/APAC/Meetings/2010/adsb/sp10.pdf

http://www.voltairenet.org/de

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Wolfgang Erbe“

Share
Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Martin Nieswandt meint zur AfD & Pegida: „Rechts, stramm rechts, rechtsradikal!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns soeben ein Update des Martin Nieswand (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martin+nieswandt) über CHANGE.ORG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=change.org) zur Petition „1 Mio. Unterschriften gegen Pegida ‚nopegida!“ erreicht. In diesem Update teilt er seine Meinung darüber mit, dass der Pegida mit der AfD ein politischer Arm gewachsen sei!

Die komplette Mitteilung haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „ANTIFA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/antifa/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Martin Nieswand teilt mit:

„Rechte Abgründe
Rechts, stramm rechts, rechtsradikal:

Pegida ist mit der AfD ein politischer Arm gewachsen, der Vorurteile gegen Fremde schürt, Rassismus sät und mit Hass gegen Muslime auf Stimmenfang geht.

Die Zivilgesellschaft bleibt aufgefordert, die Weltoffenheit und freiheitliche Ordnung gegen die Hetzer und Verfassungsfeinde von ganz rechts zu verteidigen.

Sonnige Sonntagsgrüße
Martin Nieswandt“

Weiterlesen

https://www.change.org/p/1-mio-unterschriften-gegen-pegida-nopegida/u/16665311?tk=PMMHNUcGHif-d4DcR91Oq3-yGaz1KvZVMusOCvGc2Sg&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Share
Veröffentlicht unter Antifa | Hinterlasse einen Kommentar

IUF fordert: Gerechtigkeit für den Menschenrechtsaktivisten Uktam Pardajew in Usbekistan!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) erreichte uns soeben eine Mitteilung von IUF (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=iuf). IUF fordert in dieser Mitteilung  „Gerechtigkeit für den Menschenrechtsaktivisten Uktam Pardajew in Usbekistan!“ Wir haben diese IUF-Mitteilung, die die Möglichkeit der Beteiligung an der entsprechenden Kampagne bietet, zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Beteiligung nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

http://www.asien.net/wp-content/uploads/2014/07/usbekistan-karte.gif

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

 

Usbekistan – Gerechtigkeit für Uktam Pardajew, Menschenrechtsaktivist

Um ihren massiven Einsatz von Zwangsarbeit aufrechtzuerhalten, besteht eine wesentliche Strategie der Regierung von Usbekistan darin, jene Bürger/innen zu schikanieren, zu verhaften, einzusperren und in manchen Fällen zu foltern, die diesen Missbrauch dokumentieren möchten. Uktam Pardajew wurde am 16. November 2015 verhaftet und acht Wochen lang in Untersuchungshaft genommen. Sein Verbrechen? Ein Bericht über Zwangs- und Kinderarbeit bei der Baumwollernte in Usbekistan. Am 11. Januar 2016 wurde er zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt, steht unter ständiger Bewachung durch Sicherheitskräfte und darf sein Haus kaum noch verlassen. Bitte klickt hier an, um die Kampagne zu unterstützen, mit der die usbekische Regierung aufgefordert wird, die Schikanen gegen ihn zu unterlassen.

Bitte klickt hier an, um die Kampagne für ein Ende der Schikanen durch die usbekische Regierung zu unterstützen.

Email-Adresse: iuf@iuf.org
Rampe du Pont-Rouge, 8, CH-1213, Petit-Lancy (Schweiz)
www.iuf.org
Folgt uns auf  Facebook und TwitterSchreibt euch ein, um die IUL-Nachrichten per Email zu erhalten
unsubscribe from this list    update subscription preferences    View it in your browser

Share
Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Hinterlasse einen Kommentar

Aktuelle Informationen des Herrn Werner Schell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
heute hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein brandaktuelles Info-Potpourri des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell), dem Vorstand des PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERK erreicht. Darin sind u. a. Themen wie „Klage von Senioren wegen mangender Sicherheit“ und „Weiteres zu PSG III“ enthalten. Sehr gerne haben wir dieses Informations-Potpourri nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
http://www.altenpflege-online.net/var/ezflow_site/storage/images/altenpflege/home/40-jahre-altenpflege/gratulationen/werner-schell-neuss/16152482-12-ger-DE/Werner-Schell-Neuss.jpg
(Foto: Werner Schell)

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

20.05.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wieder auf einige Internetbeiträge (Auswahl) aufmerksam:

·        Pflegestärkungsgesetz III (PSG III – Referentenentwurf des BMG) mehr als enttäuschend. Denn es gibt keine Hinweise zur Gestaltung von dringend notwendigen kommunalen Quartierskonzepten und deren (Mit)finanzierung durch den Bund bzw. die Länder. – Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hat eine kritische Stellungnahme abgegeben und Änderungen des Gesetzentwurfs gefordert. Downlaod der Hinweise dazu unter: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=21444&p=92372#p92372

·        Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege (FEM) > https://www.youtube.com/watch?v=WJp6F24feQs&feature=shareEine Filmdokumentation von Prof. Dr. Volker Großkopf (rd. 32 Minuten) zum Thema FEM bei demenziell erkrankten Menschen (vorgestellt am 13.04.2016 bei Youtube). Gute Informationen! – Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist seit vielen Jahren um eine Zurückführung von FEM bemüht und hat dies auch schon in einem Pflegetreff thematisiert. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=20662

·        Pflegetreff am 27.04.2016 zum Thema Arzneimittelversorgung: Weitere Informationen und Bilderdatei finden Sie unter folgender Adresse > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=21522 Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist weiter bemüht, die fortbestehenden Probleme an geeigneter Stelle anzusprechen und für die allseits gewünschten Verbesserungen der Medikation einzutreten. Es wird zu gegebener Zeit weiter informiert.

·        Viele Senioren sind wegen der mangelhaften Schutzmaßnahmen durch den Staat in großer Sorge … Einbrüche, Überfälle, Enkeltrick … Und da wird behauptet, das seien vornehmlich subjektive Befindlichkeiten. Unglaublich! Wir müssen aufhören, uns in die eigene Tasche zu lügen. Die Medien müssen endlich die Bedrohungslage deutlicher beschreiben. Und die staatlichen Organe müssen handeln, sie allein haben das Gewaltmonopol. Auch Ursache und Wirkung müssen klar benannt werden (Herkunft der Täter usw.). > http://www.neuss-erfttal.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=151  – Freiheit ohne Sicherheit geht eben nicht! – Zu beklagen ist, dass die Sicherheitsanforderungen völlig unzureichend sind. Wir brauchen u.a. mehr gut ausgerüstete Polizei- und Ordnungskräfte. …“Beschwichtigungspolitik“, Einbruchsradar usw. helfen nicht. ….

·        Stellenausschreibung Alzheimer Gesellschaft Kreis Neuss > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=21635

·        Vortragsankündigungen: 06.06.2016, 17.30 Uhr, Vortrag zum Patientenrecht … in der VHS Neuss > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=21478 und 21.07.2016, 16,00 Uhr, Vortrag zur Patientenautonomie am Lebensende – Vorsorgevollmacht …  in Neuss-Weckhoven > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=21628  – Eintritt jeweils frei!

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

Bild  https://www.facebook.com/werner.schell.7

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • Falls sich Links nicht direkt öffnen lassen: Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen.
Share
Veröffentlicht unter Deutschland, Gesundheitspolitik | Hinterlasse einen Kommentar

Auch bei VW sind die Tarifverhandlungen abgeschlossen! IG-Metall – Pilotabschluss in NRW wird für alle gelten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir sehr breit über die Tarifverhandlungen der IG-Metall für 2016 berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/ig-metall/ !

Den jüngsten Artikel zum Thema hatten wir am 13. Mai 2016 gepostet. Diesen könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen.

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/05/13/ig-metall-schliesst-im-tarifbereich-nrw-einen-pilotabschluss-ab-wir-meinen-da-waere-mehr-drin-gewesen/ !

Auch über die Haustarifverhandlungen zwischen der IG-Metall und VW (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=vw) berichteten wir, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link ebenfalls aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/04/27/trotz-derzeit-winterlicher-lage-steht-der-elektro-und-metallindustrie-und-vw-ein-heisser-streikfruehling-durch-die-ig-metall-bevor/ !

Seit gestern (20.05.16) steht fest, dass auch der Haustarif bei VW unter Dach und Fach ist. Der Abschluss dieses Tarifvertrages passt sich dem erzielten Ergebnis in NRW an. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die entsprechende Online-Mitteilung zum Thema auf der Homepage der IG-Metall:

https://www.igmetall.de/volkswagen-dritte-tarifverhandlung-22082.htm !

Der NRW-Tarifabschluss scheint sich jetzt zum Gesamtflächen-Abschluss zu entwickeln, da Bundesland für Bundesland diesen NRW-Tarifabschluss zu übernehmen scheint.

https://www.igmetall.de/int/defimg/logo_newsletter.gif

Mehr dazu könnt Ihr ebenfalls nach dem Anklicken des hier stehenden Links online auf der IG-Metall-Homepage nachlesen:

https://www.igmetall.de/tarifticker-21135.htm !

Das war es dann wohl für 2016/17…!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Veröffentlicht unter Deutschland, IG-Metall, Tarifpolitik | Hinterlasse einen Kommentar

NO FRACKING: Neuigkeiten zu Aarhus – News zur Petition an den Bundestag!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) engagieren wir uns bekanntermaßen gegen das Fracking, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fracking !

Soeben erreicht uns die Mitteilung der Sonja Schuhmsacher (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=sonja+schuhmacher) vom „Abgefrackt – Bündnis“ unter dem Titel: „Neuigkeiten zu Aarhus – News zur Petition Bundestag: #Fracking gesetzlich verbieten – Ausgfrackt is!”

Diese Mitteilung haben wir in ihrer Gänze nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet.

http://www.the9billion.com/wp-content/uploads/2012/05/fracking-no-thanks.jpg

(Bild aus: www.the9billion.com)

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Sonja Schuhmacher teilt mit:
„Liebe Unterstützer/Innen,

am 16.05.2016 reichte Frau Dr. Verheyen für die Aarhus Konvention Initiative diese Stellungnahme zum Entwurf der Novelle des Umweltrechtsbehelfsgesetzes an das Bundesumweltministerium ein. Das Ministerium kann sich nun entscheiden, die darin festgestellten Rechtsverstöße zu beheben. Andernfalls muss es vor dem Aarhus Komitee geklärt werden. Die Stellungnahme findet man hier:

http://aarhus-konvention-initiative.de/aarhus-stellungnahme-umweltrechtsbehelfsgesetz/
https://www.facebook.com/Aarhus-Konvention-Initiative-1431465170481677/?fref=ts

Seit dem letzten Update sind 2.640 Euro an Spenden neu eingegangen. Herzlichen Dank dafür!

Wir freuen uns über weitere finanzielle Unterstützung:
Die Rechtsanwaltskanzlei Günther hat für uns ein Treuhandkonto eingerichtet, auf das Sie direkt überweisen können:

Treuhandkonto Aarhus-Beschwerde
IBAN DE58 2008 0000 0404 6444 01
Commerzbank AG
Bitte beachten Sie: Ein Rechtshilfefonds darf KEINE Spendenquittungen ausstellen!

Gedeckt werden sollen Kosten für die Durchführung und Unterstützung von Aktivitäten, die eine „Verurteilung“ Deutschlands oder der EU wegen der Nichtumsetzung von Art.9 Absatz 3 und Art. 6 der Aarhus Konvention befördern.

Sie können auch wie bisher mit PayPal oder Überweisung auf unser bereits bestehendes Spendenkonto überweisen. Spender die auf dieses Konto überweisen, können wir auf Wunsch auf unserer Website nennen. Wir überweisen auch dieses Geld weiter auf das oben genannte Treuhandkonto. Auch unser bereits bestehendes Konto wird selbstverständlich durchgehend nachweisbar mit Belegen geführt.

Spenden über PayPal:
für Spender kostenlos.
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online
Wie geht das? Einloggen (E-Mail und Geld senden auswählen).
E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben
aarhus-konvention-initiative@gmx.de
Betrag eingeben. Das Geld wird sicher versendet.

Spendenkonto
Brigitte Artmann Aarhus Konvention
IBAN: DE48780500000222354185
BIC: BYLADEM1HOF
Bitte beachten Sie: Ein Rechtshilfefonds darf keine Spendenquittung ausstellen.

Für beide Konten gilt: Sollten Restgelder verbleiben, so werden wir diese für unsere anderen von Brigitte Artmann eingereichten Aarhus-Klagen gegen Hinkley Point C und Temelin verwenden, oder zukünftige Klagen z.B. gegen die geplanten AKW PAKS II oder AKW Polen, aber auch wegen Klagen gegen die Laufzeitverlängerung Dukovany und Cattenom, oder die Temelin- Schweißnaht 1-4-5 Akte 15/2001/SUJB verwenden. Sollte danach immer noch eine Restsumme vorhanden sein, so wird diese zweckgebunden für Aarhus-Klagen in Europa an Greenpeace überwiesen.

Frackingfreie Grüße
Sonja Schuhmacher
Abgefrackt – Bündnis Weidener Becken gegen Fracking“

Weiterlesen

https://www.change.org/p/bundestag-fracking-gesetzlich-verbieten-ausgfrackt-is/u/16646450?tk=XdujUue_x8KzC8FAsABpEebx6L5LwzRiw4CpRyNWmgQ&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Share
Veröffentlicht unter Deutschland, Europa | Hinterlasse einen Kommentar