Es ist fünf vor zwölf – com4by (Aktion der Telekom-Mitarbeiter/innen)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der AK GEWERKSCHAFTER/INNEN  AACHEN (www.ak-gewerkschafter.de) hat die Protestaktion „Es ist fünf vor zwölf – com4by“ der Kolleginnen und Kollegen bei der Telekom Aachen vom 21. Oktober 2010 zur Kenntnis genommen.

Die Mitglieder unseres AK sprechen den von der durch die Telekom-Leitung angekündigten Schließung des Standortes  (Filiale) an Gut Wolf betroffenen Kolleginnen und Kollegen die volle Solidarität aus! Die Verlegung von ca. 100 Arbeitsplätzen nach Düsseldorf ist eine total inhumane Rationalisierungsmaßnahme. Besonders die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die nicht in Vollzeit arbeiten müssen eine Verlängerung ihrer Anfahrtswege in Kauf nehmen, die zusätzliche finanzielle Einbußen für diese bedeutetet. Die Fahrtzeit würde voraussichtlich auf täglich 3 Stunden ausgedehnt, was in keiner Weise zu vertreten ist!

Für sehr viele Betroffene bedeutet die Arbeitsplatzverlegung nach Düsseldorf schlicht und ergreifend Stellenstreichung! Hier offenbart sich die TELEKOM-LEITUNG als moderner Sklavenhändler, für die Arbeitskräfte keine Menschen, sondern reine Ware sind, die jederzeit weggeworfen werden kann, ohne Skrupel der dafür Verantwortlichen gegenüber den Betroffenen und Ihren Familien!

Wir sichern den Betroffenen unsere volle Solidarität und Unterstützung zu und werden uns bei weiteren Aktionen vor Ort und überall gemeinsam mit Ihnen gegen diese Vernichtung von Arbeitsplätzen einlassen!

Wir bitten um Weiterleitung dieser Solidaritätsadresse an den Fachbereich 9 der Gewerkschaft VER.DI und an die Betroffenen.

Für den AK i. A.
Manni Engelhardt
Freunder Landstr. 100
52078 Aachen
Handy-Nr.: 01719161493
Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Gewerkschaftsarbeit, Kampagnen, Öffentlicher Dienst, Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.