Weimarer Aufruf für Mindestlohn in der Weiterbildung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Prekäre Beschäftigung in der Weiterbildungsbranche hat mittlerweile ein
unerträgliches Ausmaß erreicht.

Die Gewerkschaften verdi und GEW hatten unter Bundesarbeitsminister Scholz versucht, Mindestlöhne und Mindestarbeitsbedingungen für die Weiterbildungsbranche zu erreichen. Die Verhandlungen über den Mindestlohn in der Weiterbildungsbranche waren mit der neuen schwarz-gelben Regierung erst einmal weg vom Tisch. Frau von der Leyen will den ausgearbeiteten Branchentarifvertrag nicht als allgemeinverbindlich erklären.

Die Gewerkschaften haben daher eine Unterschriftenkampagne gestartet, um Mindeststandards für MitarbeiterInnen in der Weiterbildungsbranche durchzusetzen.

Wir haben den entsprechenden Weimarer Aufruf für Mindestlöhne deshalb in unsere Hompage eingestellt.

Herzlich und kollegial bitten wir darum, sich diesem Aufruf anzuschliessen.

Für den AK Manni Engelhardt
-Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Kampagnen, Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.