Tagesmutter klagt gegen die Stadt Aachen

In der Aachener Zeitung vom 21. Dezember 2010 ist folgender Artikel zu lesen: „Tagesmutter klagt gegen die Stadt Aachen

Zitat: Aachen. Christine Burghardt traute ihren Augen nicht. Einen Bescheid über 244 Euro wurde der Tagesmutter für die Betreuung des kleinen Luca von der Stadt Aachen zugeschickt. 120 Stunden ist Luca im Monat bei ihr, damit seine allein erziehende Mutter ihr Diplom machen kann. Das macht für die Tagesmutter einen Stundenlohn von rund zwei Euro. […]

Der Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen ist bei den Tagesmüttern! In einer Gesellschaft, die vom Kapital bestimmt wird, darf es erst recht auch für Tagesmütter keine Minderentlohnung für die wichtigste Arbeit, nämlich unsere Zukunft, die Zukunft unserer Kinder zu fördern, geben!!!

Wir sind bei der berechtigten Forderung nicht nur „ganz Ohr“, sondern werden auch hier aktive Unterstützung leisten!!!

Für den AK
Manni Engelhardt
– Koordinator –

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tagesmutter klagt gegen die Stadt Aachen

  1. Pingback: Links #2 | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.