Zu den laufenden Tarifverhandlungen bei der Bahn

Zu den laufenden Tarifverhandlungen bei der Bahn teilt der Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen mit:

  1. Die GdL erkennt im Augenblick keinen Grund zum Abbruch der Tarifverhandlungen und auf Einleitung von Kampfmaßnahmen, da die Tarifkommission einen guten Fortgang der Verhandlungen mit der Bahn sieht.
  2. Bei den Tarifverhandlungen für rund 135000 Bahn-Beschäftigte zwischen EVG und DB (wir berichteten) hat die Bahn erstmals  ein Angebot vorgelegt. Zum Auftakt der 7. Verhandlungsrunde am gestrigen Tage bezifferte die EVG die Offerte „in der  Summe auf rund drei Prozent“. Die Deutsche Bahn schweigt sich hierzu im Augenblick noch öffentlich aus. Die EVG fordert nach wie vor 6 Prozent und fordert die Bahn auf, jetzt nachzulegen. Parallel zu dieser Tarifverhandlung läuft eine Schlichtung über einen Branchentarifvertrag für alle Regionalverkehrsbetreiber.

Als Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen werden wir die Tarifverhandlungen weiterverfolgen. Sollten Kampfmaßnahmen nicht auszuschließen sein, werden wir solidarisch an der Seite der Kolleginnen und Kollegen und ihrer Gewerkschaften stehen.

Für den Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen
Manni Engelhardt
– Koordinator –

Share
Dieser Beitrag wurde unter Öffentlicher Dienst, Solidarität, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.