Beförderungen bei der Polizei nicht unnötig lange blockieren!

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßte am 22.12.2010 unter http://www.gdp.de/nrw dass es nach Plänen der Landesregierung von NRW bei der Polizei im Jahre 2011 erneut 4500 Beförderungen geben soll.

Kollege Frank Richter (GdP-Landesvorsitzender/NRW) sagte hierzu unter anderem: „Gut wäre es allerdings, wenn der Landtag jetzt auch den Landeshaushalt 2011 zügig verabschieden würde. Meine Kolleginnen und Kollegen machen zum Teil schon seit Jahren den Job, für den sie nach der Höhergruppierung endlich auch bezahlt werden. Auf die Umsetzung dieses Versprechens sollten sie jetzt nicht unendlich warten müssen.“

Der AK stellt fest, dass durch die jüngste Entscheidung des Landesverfassungsgerichtes auf Antrag der Opposition im Landtag, der Landes-Haushalt von NRW auf mittelfristige Sicht zunächst gesperrt ist. Da können die Kolleginnen und Kollegen der Polizei unter Umständen doch wieder „unendlich“ lange auf die Umsetzung dieses Versprechens der Landesregierung warten müssen!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Öffentlicher Dienst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.