Weitere Reaktion zu unserer LPVG-Rundmail

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

neben der SPD-Fraktion hat jetzt auch die FDP-Fraktion im Landtag von NRW auf unsere Landespersonalvertretungsgesetzes-Vorschläge zur anstehenden Novellierung reagiert. Wir drucken die nachstehende E-Mail unkommentiert ab. Auf die weiteren Fortgänge in der Sache dürfen wir gespannt sein. Wir werden laufend berichten.

Mit kollegialen Grüßen

Von: christopher.lange@landtag.nrw.de [mailto:christopher.lange@landtag.nrw.de]

Gesendet: Dienstag, 8. Februar 2011 15:02
An: Manni@ManfredEngelhardt.de
Betreff: LPVG-NOVELLE – Innenarbeitskreis Aachen

Sehr geehrter Herr Engelhardt,

im Auftrag und mit vielen Grüßen von Herrn Engel bedanke ich mich für die Vorstellung des überparteilichen Arbeitskreises Gewerkschafter/innen Aachen als Ansprechpartner und den Hinweis auf Ihre Materialien.

Wir werden die Materialien in unsere politische Willensbildung einfließen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

C.Lange
Christopher Lange
Wissenschaftlicher  Mitarbeiter

Horst Engel MdL
www.horst-engel.de
Innenpolitischer Sprecher
Sprecher für Kommunalpolitik und Verwaltungsstrukturreform
der FDP-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
[…]

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Manfred Engelhardt [mailto:Manni@ManfredEngelhardt.de]
Gesendet: Dienstag, 1. Februar 2011 09:44
An: Engel, Horst (FDP); Abruszat, Kai (FDP)
Betreff: LPVG-NOVELLE

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst darf Sie alle herzlich begrüßen und mich Ihnen allen im Auftrage des überparteilichen Arbeitskreises Gewerkschafter/innen Aachen (www.ak-gewerkschafter.de) vorstellen.

Manfred Engelhardt, wohnhaft Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen.

Vormals dienstältester Personalratsvorsitzender und dienstältester Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Personalräte der Studentenwerke NRW (ARGE/NW) und heute als Ehrenmitglied dieser ARGE/NW im Ruhestand befindlich.

Ehrenamtlicher Koordinator des Gewerkschafter/innenarbeitskreises AC und spezialisiert in Sachen Arbeitsrecht, besonders in Sachen des Landespersonalvertretungsrechtes in NRW.

Sie sind unsere gewählten Volksvertreter und Volksvertreterinnen im Landesparlament von Nordrhein-Westfalen. Ihr politisches Wirken hat mittelbaren und unmittelbaren Einfluss auf die Bevölkerung unseres Landes.

Vernünftige Politik zu gestalten bedarf einer Wechselseitigkeit zwischen Wähler/innen und Gewählten.

Diese Wechselseitigkeit ist besonders bei Gesetzesvorhaben von Nöten, die helfen, die Demokratie zu sichern. So stehen diesbezügliche Gesetzesvorhaben auch für die Jahre 2011 und 2012 an, die helfen, Demokratie zu sichern und auszubauen, wie zum Beispiel die anstehende Gesetzesnovelle zum Landespersonalvertretungsgesetz von Nordrhein-Westfalen (LPVG/NW) mit der sich das Kabinett bereits befasst.

Zu den diesbezüglich anstehenden Beratungen in den Fraktionen und diversen Arbeitskreisen, in den dafür relevanten Ausschüssen und letztendlich im Plenum möchten wir einen entsprechenden Beitrag leisten.

Aus diesem Grunde überstellen wir Ihnen zu Ihrer gefälligen Kenntnisnahme und Verwendung die entsprechenden Materialien mit denen wir uns in unserem Arbeitskreis befasst haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Materialien in Ihre Beratungen einbeziehen würden. Altualisierungen werden wir unter der Adresse www.ak-gewerkschafter.de/category/lpvg/ einpflegen.

Der Unterzeichner, der selbst an einem der Gesetzesentwürfe maßgeblich mitgearbeitet hat und einige Kommentare für Personalrats-Fachzeitschriften geschrieben hat, steht Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir würden uns sehr freuen, von Ihnen ein entsprechendes Feedback zu erhalten. Mit bestem Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit und mit freundlichen Grüßen,

Manfred Engelhardt
Koordinator des Arbeitskreises Gewerkschafter/innen Aachen
Freunder Landstr. 100
52078 Aachen
Email: manni@manfredengelhardt.de
Handy: 0171-9161493

Share
Dieser Beitrag wurde unter LPVG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.