Arbeitskampf bei der Bahn wird brutal!

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer will im aktuellen Tarifstreit mit der Deutschen Bahn keine weiteren Verhandlungen, sondern den Arbeitskampf. Wie GDL-Chef Claus Weselsky ankündigte, soll dabei auf klassische Streiks verzichtet werden. An ausfallende Züge und stundenlange Verspätungen hätten sich die Kunden schließlich schon gewöhnt. Statt dessen soll das gewünschte Chaos dadurch hergestellt werden, daß alle Züge auf die Minute pünktlich losfahren und ihre Stationen verzögerungsfrei erreichen. Und als wäre das nicht schon bitter genug: Auf die beliebten Durchsagen zum Angebot des Bordrestaurants muß für die Dauer des Arbeitskampfs verzichtet werden.

Quelle: Hier. 🙂

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL, Humor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.