Gemeinsamer Warnstreik von ver.di und GdP

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch in Bayern nahmen 1.800 Teilnehmer beim gemeinsamen Warnstreik ver.di und GdP teil. Damit ist zwar der Aktionstag (01. März 2011) mit 10.000 Kolleginnen und Kollegen in der Landeshauptstadt Düsseldorf – wir berichteten – nicht getoppt, aber immerhin kommt auch in Bayern Bewegung in die Tarifauseinandersetzung, was uns als AK sehr freut.

Telekom, Landeseinrichtungen und Polizei im Streik in Bayern machen gemeinsam Front!

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatten für Mittwoch, 02.03.2011 zu einem gemeinsamen

Streik- und Aktionstag in München aufgerufen. Über 1.800 Beschäftigte der Telekom, der Polizei, den Universitäten, Universitätskliniken, Staatstheater, Autobahnmeistereien und weiteren Landesbehörden beteiligten sich an der Demonstration und der anschließenden Kundgebung. Darunter waren 700 Streikende der Telekom, 700 Beschäftigte der bayerischen Polizei und 400 weitere Beschäftigte in Einrichtungen des Freistaats Bayern

Die Auseinandersetzung auf der politischen Bühne wird am 1. Mai 2011 dort fortgeführt. Die Münchner Gewerkschaften wollen den 1. Mai zu nächsten großen sozialen Protesttag machen.

Eine offizielle Pressemitteilung der Ver.di und der GdP haben wir nachstehend für Euch mitgepostet. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Mit kollegialen Grüßen

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.