12. Aachener Friedenstage

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachstehende Informationen zu den 12. Aachener Friedenstagen haben wir zu Eurer Information auf unsere Homepage eingestellt. Sowohl der Text des nachstehenden Kommentares des AFP-Mitgliedes Karl Heinz Otten als auch die entsprechenden Anfügungen zu dessen E-Mail sind äußerst lesenswert. Als AK unterstützen wir die 12. Aachener Friedenstage, zumal wir für den 27. August 2011 ein Mega-Antifa und Friedenskonzert planen.

Um Kenntnisnahme und Teilnahme an den 12. Aachener Friedenstagen bitten wir herzlich.

Für den AK
Manni Engelhardt – Koordinator –

Liebe Friedensfreundinnen,
Liebe Friedensfreunde,
Sehr geehrte Damen und Herren,

gestatten Sie mir, auf die ersten Veranstaltungen der 12. Aachener Friedenstage noch einmal hinzuweisen:

Am Donnerstag, den 10. März starten wir mit dem Theaterstück unseres nationalen Aachen Friedenspreisträgers 2009,
„Die Weißen kommen“. Die Berliner Compagnie wird im Jünglingshaus in Eupen um 20 Uhr auftreten.

Am Freitag, den 11. März um 19 Uhr beginnt die Vernissage unserer Kunst-Ausstellung „Menschen hinter Mauern“ mit Bildern der Künstlerin Annika Stienen im AachenFenster. Gleichzeitig präsentiert Tanja Berg von AdmaCUM Organisations das Friedens Projekt „Malaktion Friedens-Banderole“.

Bei Livemusik, Brot und Wein, freuen wir uns auf interessante Gespräche mit Ihnen. Die Akteurinnen werden anwesend sein.

Wir laden Sie herzlich ein, bitten sie teilzunehmen und unsere Friedensarbeit durch Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit zu unterstützen.

Unser AFP-Mitglied Thomas Auchter bittet um Hinweis auf eine Veranstaltung. Dazu und auf die weiteren Veranstaltungen der 12. Aachener Friedenstage schauen Sie bitte in die beigefügten Anlagen

Herzliche Grüße
Karl Heinz Otten

Rhythm-is-it-Einladung.doc Flyer-Friedenstage-2011.pdf

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.