Auch Aachens Hebammen treten ab Montag in den Ausstand!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab Montag streiken in NRW die Hebammen, die mit EUR 7,50 die Stunde für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit am Menschen (Mutter und Kind) glasklar unterbezahlt sind!

Als AK-Gewerkschafter stellen wird uns voll und ganz auf die Seite dieser Kolleginnen, die für ihre berechtigten Forderungen auf die Straße gehen wollen. Die Kolleginnen Hebammen in den Bundesländern Berlin, Baden-Württemberg und Thüringen haben bereits Arbeitskampfmaßnahmen in Form von Demos und Streiks in den vergangenen Tagen hinter sich gebracht!

Die Hebammen in Aachen legen ihre Arbeit vom 21. März 2011 bis zum 25. März 2011 nieder. Diese Arbeitsniederlegung wird mit einer Protestaktion unter dem Motto: HEBAMMEN KÖNNEN VON IHRER ARBEIT NICHT LEBEN, DESHALB WERDEN SIE SIE AUCH NICHT ERBRINGEN! begleitet.

Als AK rufen wir den Kolleginnen zu: RICHTIG SO! WIR SIND MIT EUCH SOLIDARISCH!

Wir werden weiter über diesen Streik berichten.

Für den AK
Manni Engelhardt
-Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Auch Aachens Hebammen treten ab Montag in den Ausstand!

  1. Pingback: Vergütungsvorschläge der Krankenkassen sind ein Affront gegen Hebammen | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.