GDL SETZT ARBEITSKAMPFMASSNAHMEN IM BEREICH DER DEUTSCHEN BAHN AUS! RAHMENTARIFVERTRAG IM PRIVATEN SCHIENENGÜTERVERKEHR ABGESCHLOSSEN! DEUTSCHE BAHN HAT IHR ANGEBOT VERBESSERT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir können der GDL zu ihrem Teilerfolg in der Tarifauseinandersetzung für die Lokomotivführer recht herzlich gratulieren. Die GDL hat Härte bewiesen und Härte ist notwendig, um die Arbeitgeber zu bewegen. Das ist nämlich die einzige Sprache, die die verstehen!

Im privaten Schienengüterverkehr ist der Abschluss eines Bundes-Rahmentarifvertrages (BuRa-LfTV) für die Lokomotivführer unter Dach und Fach! Ohne Streik hat die GDL bei diesen Privaten den BuRa-LfTV erreicht. Am gestrigen Tag verkündete der GDL-Bundesvorsitzende, Kollege Claus Weselsky, in Königswinter/Thomasberg u. a. : „So geht das, wenn man die Augen nicht vor den Tatsachen verschließt!“

Auch finanzielle Forderungen wurden dort erfüllt und die Arbeitszeit in Kombination damit verkürzt (von 40 auf 39 Stunden).

Auch die Deutsche Bahn hat ihr Angebot nunmehr verhandlungsfähig nachgebessert. Was die GDL nunmehr zur Aussetzung der Arbeitskampfmaßnahmen  bewegt, ist in erster Linie die Bereitschaft der Bahn einen BuRa-LfTV nunmehr doch abschließen zu wollen. Mehr und ausführlichere Informationen findet Ihr unter dem nachstehenden Link http://gdl.de , den es anzuklicken lohnt.

Und wieder einmal hat die GDL bewiesen, dass nicht nur Klappern zum Handwerk gehört, sondern der Arbeitskampf das beste Druckmittel zur Durchsetzung berechtigter Forderungen für die Kolleginnen und Kollegen ist. Die GDL zeigt den großen DGB-Gewerkschaften, wie das geht!
Als AK gratulieren wir zu diesem bisherigen Teilerfolg herzlich und bringen

unsere solidarische und kollegiale Überzeugung zum Ausdruck, dass am Ende alle Forderungspunkte der GDL erfüllt werden.
Wir werden weiter berichten.

Mit kollegialen Grüßen für den AK
Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.