Einblick

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

über den gezielten Kreis der Abonnentinnen und Abonnenten des DGB-Infoblattes „Einblick“ hinaus, haben wir diese Informationen ganz bewusst für alle Interessierten auf unsere Homepage gepostet.  Besonders dem Artikel zum Mindestlohn halten wir für äußerst wichtig und interessant. Aber auch die übrigen Artikel sind sehr lesenswert.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und würden uns über ein Feedback von Euch freuen.

Mit kollegialen Grüßen für den AK
Manni Engelhardt –Koordinator-

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

folgende Themen finden Sie im einblick 9/2011 vom 09.05.2011:
Mindestlohn: Mehr Geld für die Staatskasse
Mit einem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro könnte der Bundeshaushalt erhebliche zusätzliche Einnahmen verzeichnen und Geld bei den Sozialtransfers sparen. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.
(Seite 1)
EGB-Kongress in Athen: Mobilisieren für ein soziales Europa
Vom 16. bis 19. Mai stellen auf dem 12. EGB-Kongress in Athen 399 Delegierte aus 36 Mitgliedsländern die Weichen für die Ausrichtung der europäischen Gewerkschaftspolitik in den nächsten vier Jahren.
(Seite 3)
Hochschulen: Gute Wissenschaft braucht Gute Arbeit
Die Folgen neoliberaler Politik sind auch an den deutschen Universitäten und Fachhochschulen zu spüren: schlechtere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten, weniger Mitbestimmung und eine weiterhin starke soziale Auslese beim Hochschulzugang. GEW und DGB halten mit gewerkschaftlichen Konzepten dagegen.
(Seite 5)
Stress am Arbeitsplatz: „Schutzlücke“ schließen
Dass Stress krank macht, ist eine Binsenweisheit. Doch die Beschäftigten sind vor den stetig steigenden psychischen Belastungen am Arbeitsplatz wenig geschützt. Klaus Pickshaus, Arbeitsschutzexperte der IG Metall, fordert deshalb, auf Basis des Arbeitsschutzgesetzes verbindliche Schutzvorschriften zur psychischen Belastung zu schaffen.
(Seite 7)
————————————-
Redaktion einblick
Wallstr. 60
10179 Berlin
Tel: 030-3088240
Fax: 030-30882420
www.einblick.dgb.de
mailto:redaktion@einblick.info
Graewis Verlag GmbH
Geschäftssitz: Berlin
Registergericht: Berlin
Eingetragen im HR unter dem Aktenzeichen HRB 113217 B
GeschäftsführerInnen: Anne Graef, Dr. Peter Wilke

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.