Neonazi erhält 14 monatige Haftstrafe

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Gericht hat in der Sache der Nazischläger, die seinerzeit einen massiven tätlichen Angriff auf Mitglieder der Linksjugend SOLID verübten (Wir berichteten bereits darüber.) das Urteil gesprochen.

Diesbezüglich verweisen wir auf die Berichterstattung in den heutigen Zeitungsausgaben der AZ und der AN, die mit Klicks auf die nachstehenden Links direkt aufgerufen werden können:

http://www.az-web.de/lokales/aachen-detail-az/1716504?_wo=Lokales:Aachen&_link=&skip&_g=Neonazi-erhaelt-14-Monate_Haft-ohne-Bewaehrung.html

http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1716504?_link=&skip=&_g=Neonazi-erhaelt-14-Monate-Haft-ohne-Bewaehrung.html

Als AK begrüßen wir dieses Urteil sehr, dass nach unserem Dafürhalten schon längst überfällig gewesen ist. Endlich hat ein beherzter Aachener Richter den Mut gehabt, einen brutalen Nazi-Schläger ob seiner verübten Straftat angemessen zu verurteilen. In seiner 14-monatigen Haft hat dieser Straftäter dann hinreichend Zeit, sowohl über seine barbarische Ideenwelt als auch über die daraus resultierende Tat nachzudenken. Es wäre aus unserer Sicht sehr wünschenswert, wenn auch künftig weitere Richter hier diesem Beispiel folgen würden. Dann würde auch nicht bei vielen Menschen der Eindruck bestehen: „Die Linken hängt man, und die Rechten lässt man laufen!“

Für den AK

Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.