TARIFKONFLIKTE IM EINZELHANDEL UND BEI DER DRUCKINDUSTRIE BEIGELEGT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die 445000 Arbeitnehmer im Einzelhandel bekommen ab 1. Juli 2011 drei Prozent mehr Gehalt. Weitere zwei Prozent mehr erhalten sie dann ab dem kommenden Jahr. Außerdem gibt es für Vollbeschäftigte eine Einmalzahlung von 50, — €, für Azubis 25, — €. Ab 2012 erhalten alle Beschäftigten sechs Wochen Urlaub und gleichermaßen unabhängig vom Alter den gleichen Anspruch auf Urlaubsgeld. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 24 Monate. Mehr dazu bei einem Klick auf den nachstehenden Link: http://nrw.verdi.de/

Ich denke, dass dies ob der derzeitigen Ausgangslage im Einzelhandel ein recht manierliches Ergebnis ist.

Anders bewerte ich das vorläufige Ergebnis für die 160 000 Beschäftigten in der Druckindustrie. Für sie soll der bestehende Manteltarifvertrag für drei Jahre verlängert werden. Darauf haben sich BVDM und Ver.di verständigt.

Im September 2011 sollen  die betroffenen Arbeitnehmer eine Einmalzahlung von 280, — € erhalten und ab August 2012 (?) eine Gehaltserhöhung um zwei Prozent. Im Juli 2013 (?) soll dann noch einmal eine Einmalzahlung von 150, — € erfolgen. Azubis erhalten Einmalzahlungen von 140, — € und 75, — €.

Hierzu wird die Tarifkommission der Ver.di voraussichtlich am 19. Juli 2011 zusammenkommen. Dieses Tarifergebnis bewerte ich selbstverständlich nicht so positiv, wie das erzielte Ergebnis im Einzelhandel.

Vor allen Dingen stellt für mich die Laufzeit von drei Jahren ein negatives Novum dar. Die Tarifkommission wäre gut beraten, dieses Ergebnis nicht zu akzeptieren. Nachbesserungen müssen möglich sein!

Der weitere Fortgang bleibt abzuwarten. Wir werden darüber berichten.

Mit kollegialen Grüßen für den AK
Manni Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.