EVENTABSAGE FÜR DEN 27. AUGUST 2011!!!

52078 AACHEN, DEN 16. AUGUST 2011  !II. SONDERINFO!

www.stones-club-aachen.de

MAN TRACHTET NACH UNSEREM LEBEN! FEIGER UND HINTERHÄLTIGER  BRANDANSCHLAG AUF DAS WOHNHAUS DES CLUBMANAGERS!PRESSEKONFERENZ VOM HEUTIGEN TAGE!

DER ROLLING STONES – CLUB AACHEN/STOLBERG INFORMIERT:

Liebe Rock-, Blues- und Beatfans, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie angekündigt haben wir heute die Pressekonferenz abgehalten und aus der Not der Situation unser Event für den 27. August 2011 absagen müssen.

Die nachstenden Links führen Euch auf die entsprechenden Zeitungsartikel aus AN und aus der AZ:

http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1784568/Rock-gegen-Rechts-nun-endgueltig-abgesagt

http://www.az-web.de/lokales/aachen-detail-az/1784523?_link=&skip=&_g=Rock-gegen-Rechts-Konzert-nach-Haus-Attacke-abgesagt.html

Den kompletten Text (Pressevorlage) haben wir nachstehend zu Eurer Info gänzlich abgedruckt:

 

PRESSEVORLAGE FÜR DIE PRESSEKONFERENZ DES ROLLING STONES – CLUB AACHEN/STOLBERG

– Das Präsidium –

c/o Manfred Engelhardt, Freunder Landstr. 100, 52078 AC.

(Club-Manager)

www.stones-club-aachen.de manni@manfredengelhardt.de

In Anbetracht des feigen Terroranschlages auf den Club-Manager des Rolling Stones – Clubs – AC/Stolberg vom 15. August 2011 hat das Club-Präsidium beschlossen, das Event „ROCK GEGEN RECHTS – EIN KONZERT GEGEN FASCHISMUS UND KRIEG – FÜR FRIEDEN UND FREIHEIT“, das für Samstag, den 27. August 2011 im „ELLERHOF“ (Aachen-Brand) geplant war, und bei dem der Bürgermeister der Stadt Stolberg, Herr Ferdi Gatzweiler die Schirmherrschaft übernommen hat, abzusagen.

Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen wieder eingelöst werden. Nichteingelöste Tickets behalten ihre Gültigkeit für das nächste Konzert des Rolling Stones – Club – AC/Stolberg.

Tickets, die durch Preisrätsel gewonnen wurden, können nicht gegen Geld eingetauscht werden, sondern behalten ihre Gültigkeit und dienen bei der nächsten Konzertveranstaltung des Clubs als Eintrittskarte.

B e g r ü n d u n g :

  1. Die Sicherheit und der Schutz der Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher  für unser Event am 27. August 2011 ist nach dem Terroranschlag vom 15. August 2011 absolut in Frage zu stellen. Dabei spielt zwar auch -aber weniger-  die Sicherheit im Saal eine Rolle, als mehr die Sicherheit der Menschen auf dem Hin- oder Heimweg vor bzw. nach dem Konzert.
  2. Eine Versicherung, die eventuelle Personenschäden (Schäden an Leib und Leben) abdecken würde, ist nach dem Terroranschlag vom 15. August 2011 durch das Club-Präsidium finanziell nicht zu tragen. Aber vielmehr wiegt noch die moralische Verantwortung und Verpflichtung des Club-Präsidiums gegenüber den Menschen, die das Konzert besuchen würden.
  3. Der Titel „ROCK GEGEN RECHTS – EIN KONZERT FÜR FRIEDEN UND FREIHEIT – GEGEN FASCHISMUS UND KRIEG“ ist in der Abfolge die 2. Veranstaltung des Clubs gewesen. Ein gutbesuchtes Freikonzert im Jahre 2004 auf dem Brander Marktplatz unter dem Titel „ROCK GEGEN RECHTS“ hatte unter Beweis gestellt, dass  derartige Konzerte machbar sind. Allerdings muss auch festgestellt werden, dass die neofaschistischen Tendenzen massiv zugenommen haben, was die Umstände bzw. Voraussetzungen zu solchen Konzerten erschwert
  4. Die betroffenen Bands („THE TUMBLIN´DICE“ /NL; „STICKY FINGERS“ /Köln-Bonn und „PALEMY“ /AC) haben sich mit dem vom Terroranschlag betroffenen Club-Manager solidarisch erklärt und alleine dem Club-Präsidium die Entscheidung über die Absage des Events überlassen.
  5. Der GEWERKSCHAFTER/INNEN-AK-AC, der die Veranstaltung mit trägt, hat die Entscheidung des Rolling Stones – Club – Präsidiums zustimmend zur Kenntnis genommen.
  6. Der Bürgermeister der Stadt Stolberg, Herr Ferdi Gatzweiler, der die Schirmherrschaft zu dieser Veranstaltung übernommen hat, ist am heutigen Mittag per E-Mail über diese Entscheidung des Club-Präsidiums in Kenntnis gesetzt worden.
  7. Ausdrücklich erklärt das Club-Präsidium einhellig, dass diese Entscheidung rein aus Sicherheitsgründen für die Besucherinnen und Besucher sowie den in Frage kommenden Bandmitgliedern getroffen wurde, und keinesfalls ein Zurückweichen vor den Neonazis darstellt! Im Gegenteil, ruft das Club-Präsidium zu weiteren legalen und demokratischen Aktionen gegen die Neonazis auf, und bittet alle demokratisch gesinnten Menschen, sich den Aktivitäten des DGB zum 1. September 2011 (ANTIKRIEGSTAG) anschließen zu wollen.
  8. KEINEN FINGER BREIT DEN NAZIS!!!

52078 Aachen, den 16. August 2011

Für das Präsidium nach einstimmigem Beschluss

(Manni Engelhardt)

-Club-Manager-

(Präsidium: Jakob Dircks –Präsident-, Dirk Momber –Beisitzer-, Werner Gorressen –Beisitzer-, Brigitte Engelhardt –Kassenwartin-, Manfred Engelhardt –Club-Manager).

WEITERE INFOS HIERZU WERDEN FOLGEN! NEUES IN DER SACHE WIRD ABER AUCH STÄNDIG AUF DIE HOMEPAGEN www.ak-gewerkschafter.de und www.stones-club-aachen.de GEPOSTET! Klickt deshalb auch beständig  unsere Homepages beständig an!!!

EUER

Manni Engelhardt
-Rolling Stones – Club – Manager AC/Stolberg-
Freunder Landstr. 100
52078 Aachen
Handy-Nr.: 01719161493

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa, In eigener Sache, Rock gegen Rechts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.