Patientenrechte – Gesetz in der Diskussion – Einladung zum Pflegetreff am 13.09.2011 in Neuss Erfttal, 18.00 – 20.00 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das „PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERK – UNABHÄNGIGE UND GEMEINNÜTZIGE INITIATIVE“ lädt recht herzlich zu einer Diskussion zur Pflege(rechts)reform 2011 u. a. für den 13. September 2011 nach Neuss-Erfttal ein.

Sehr gerne haben wir die Einladung nebst nachstehender Erläuterung auf unsere AK-Homepage gepostet. Als AK empfehlen wir die Teilnahme aller interessierten Kolleginnen und Kollegen zu dieser Veranstaltung. Jeder Beitrag, der zur Sache dienlich sein wird, ist dort willkommen.

Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter müssen wir uns auch dieser Themen annehmen, denn der Lebensausklang ist ja meistenteils für Nichtbegüterte, zu denen wir ja nun einmal zählen, immer dann mit großen Fragezeichen versehen, wenn die Pflegebedürftigkeit an unseren „Türen“ klopft.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Patientenrechte – Gesetz in der Diskussion – Einladung zum Pflegetreff am 13.09.2011 in Neuss Erfttal, 18.00 – 20.00 Uhr

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Initiative
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59, 41469 Neuss
Telefon 02131 – 150779 – E-Mail: ProPflege@wernerschell.de
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Kooperationspartner der „Aktion Saubere Hände.“

29.08.2011

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Pflegetreff am 13.09.2011 in Neuss-Erfttal wurde bereits angekündigt. Diese Veranstaltung versteht sich auch als Treffen des „Aktionsbündnisses menschenwürdige Pflege jetzt“.

Ich möchte heute noch einmal Gelegenheit nehmen, auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen und herzlich zur Teilnahme einzuladen. Diese weitere Einladung ist allein mit Rücksicht auf zahlreiche urlaubsbedingte Abwesenheitszeiten sinnvoll.

Umfangreiche Informationen zum Pflegetreff finden Sie u.a. im Internet unter folgenden Adressen:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=15674
http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=16197
Ein Informationstext ist auch dieser Zuschrift (unten) angefügt. Gleichzeitig erhalten Sie eine Einladung (als pdf-Datei) zum Pflegetreff (mit Fotos), die Sie gerne weiter verteilen und ggf. in geeigneter Weise öffentlich aushängen können.

Für MitarbeiterInnen von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen können Teilnahmebescheinigungen ausgestellt werden. Sie werden nach der Veranstaltung per Post zugestellt.

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hat sich zu der anstehenden Pflegereform und zu dem in Vorbereitung befindlichen Patientenrechtegesetz mit umfangreichen Stellungnahmen (Wünsche und Forderungen an den Gesetzgeber) zu Wort gemeldet und diese dem Deutschen Bundestag zugeleitet. Ergänzend zu diesen Stellungnahmen wurde auch eine Petition zur Neufassung des § 612a BGB („Schutz für ArbeitnehmerInnen durch ein nachteilsfreies Beschwerdemanagement“) vorgelegt.

Sämtliche Texte sind mit folgender Gliederung in einem Papier zusammengestellt worden:

1. Stellungnahme vom 05.07.2011 zu den Eckpunkten für eine Pflegereform 2011, vorgelegt von der Arbeitsgruppe Gesundheit der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag (Entwurf, April 2011) – 64 DIN A4-Seiten.
2. Stellungnahme vom 08.08.2011 zum Grundlagenpapier für ein Patientenrechtegesetz vom 22.03.2011, vorgelegt vom Patientenbeauftragten der Bundesregierung, dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium der Justiz – 52 DIN A4-Seiten.
3. Petition betreffend „Schutz der ArbeitnehmerInnen durch ein nachteilsfreies Beschwerdemanagement“ – Aktenzeichen der Petition: Pet 2-17-15-2124-026035 – ist der Stellungnahme vom 08.08.2011 (Ziffer 2) als Anlage 9 angefügt.

Der gesamte Text (insgesamt 122 DIN A4-Seiten, ungebunden) kann bei Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk als Printexemplar gegen Erstattung der Selbstkosten angefordert werden.

Es besteht aber auf Wunsch auch die Möglichkeit, den Text der Stellungnahmen per E-Mail als pdf-Datei kostenfrei zu übersenden!

Die Rheinische Post / Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtete am 20.08.2011 in größerer Aufmachung über die Pflege und titelte „Aufstand in der Pflegebranche“. Dazu hat Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk 22.08.2011 eine Pressemitteilung veröffentlicht. Zeitungsbericht und Pressemitteilung sind nachlesbar unter:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=16247

Weitere aktuelle Informationen:
Interview (vom 29.08.2011) von Presseanzeiger.de mit Werner Schell, Vorstand von Pro – Pflege – Selbsthilfenetzwerk, zur Pflege und den Reformnotwendigkeiten unter:
http://www.presseanzeiger.de/interview/10264-pro-pflege-selbsthilfen%20netzwerk-nicht-eingetragener-verein.php
Weitere Texte von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk in der Pressemappe unter
http://www.presseanzeiger.de/pressemappe/162843-pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.php

Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell
http://www.wernerschell.de

+++

Patientenrechte – Gesetz in der Diskussion

Thema beim (14.) Pflegetreff, 13.09.2011, 18.00 – 20.00 Uhr, im Jugendzentrum „Kontakt Erfttal“, (großer Saal) Bedburger Straße 57, 41469 Neuss-Erfttal

Wir sprechen über die Rechte der Patienten und die Notwendigkeiten, Rechte und Pflichten in den Vertragsbeziehungen zwischen Patienten und Ärzten bzw. anderen Leistungsanbietern gesetzlich näher auszugestalten. Welche Rechtsgrundsätze gelten bereits (weitgehend durch die Rechtsprechung geprägt) und was ist darüber hinaus zu regeln? Dabei wird auch zu hinterfragen sein, welche Schutzrechte für Patienten und pflegebedürftige Menschen notwendig sind, um Rechtsansprüche ohne tatsächliche und rechtliche Hürden durchzusetzen.

Es wird voraussichtlich aber auch darum gehen, Defizite in der gesundheitlichen Versorgung aufzuzeigen, z.B. vielfältige Zuzahlungen für (chronisch) kranke (ältere) Menschen, Ausgliederung von Leistungen (z.B. Medikamente und Hilfsmittel), die zu erheblichen finanziellen Belastungen der Betroffenen führen. Dabei stellen sich Fragen, ob und inwieweit die Medikation der älteren Menschen (v.a. der Demenzkranken) einer Verbesserung bedarf (zu viele und falsche Medikamente?).

Ein wichtiges Thema werden auch die Versorgungslücken sein, die sich nach einem Krankenhausaufenthalt (bei sog. „blutiger Entlassung) ergeben. In solchen Fällen ist oft die notwendige Hilfe und Pflege nicht gewährleistet.

Dann wird auch darüber zu sprechen sein, wie insbesondere Pflegekräfte mit unguten Arbeitssituationen (z.B. fehlendes Personal = Pflegenotstand) und die daraus sich ergebenen Belastungen umzugehen haben. Welche Hinweis- und Beschwerdemöglichkeiten gibt es (z.B. Überlastungsanzeigen).

Grußwort

– Hermann Gröhe, MdB (CDU) und Generalsekretär der CDU Deutschlands, wird den Pflegetreff besuchen und ein Grußwort sprechen.

Auf dem Podium:

– Wolfgang Zöller, MdB (CSU) und Patientenbeauftragter der Bundesregierung
– Rudolf Henke, Arzt, Vorsitzender des Marburger Bundes – Verband der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte Deutschlands e.V. Bundesverband – und MdB (CDU)
– Wolfgang Schuldzinski, Rechtsanwalt, Bereichsleiter Recht/Finanzdienstleistungen und Mitglied der Geschäftsleitung Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Schirmherr des Pflegetreffs: Heinz Sahnen, Stadtverordneter im Rat der Stadt Neuss und Mitglied des Landtages (MdL) von NRW von 2000 – 2010
Organisation und Leitung: Werner Schell, Dozent für Pflegerecht und Vorstand von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Eingeladen sind vor allem Patienten, pflegebedürftige Menschen und Angehörige, Ärzte bzw. sonstige Leistungsanbieter im Gesundheitswesen sowie alle interessierten BürgerInnen! – Der Eintritt ist frei!

Treff-Adresse: Kontakt Erfttal, Bedburger Straße 57, 41469 Neuss- Erfttal

Wegbeschreibung: Mit dem Auto die A 57, Ausfahrt Neuss-Norf – Richtung Erfttal (Wegstrecke beschildert) fahren. Bahnreisende fahren bis Neuss-Norf (S-Bahn-Station). Der Bahnhof ist vom Veranstaltungsort etwa 10 Minuten Fußweg entfernt.

Nähere Informationen (immer aktuell) unter folgender Adresse:
http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=15674

+++

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.