Verleihung des Aachener Friedenspreises

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

so wie wir zur Teilnahme an der antifaschistischen Fahrraddemo, die am 27. August 2011 stattgefunden hat, aufgerufen haben, so rufen wir jetzt auch zur Teilnahme rund um die Aktivitäten der Verleihung des Aachener Friedenspreises auf. Für unseren AK sind diese Aktivitäten ganz besonders bedeutsam, weil noch am 15. August 2011 ein verbrecherischer, rechter Terroranschlag auf das Wohnhaus Freunder Landstraße 100, Aachen-Brand, stattgefunden hat, in dem der Unterzeichner mit seiner Frau und einem Mieter lebt (Wir berichteten mehrfach auf unserer AK-Homepage dazu!).

Der Unterzeichner, der sehr wohl an der antifaschistischen Fahrraddemo teilgenommen hat (Wir berichteten bereits!), wird bei den Aktivitäten des DGB und des Aachener Friedenspreises durch mehrere Mitglieder des Gewerkschafter/Innen-AK-AC und durch Kollegen des Studentenwerkes Aachen vertreten, da er aus unabweisbaren, familiären Gründen selbst an der Teilnahme gehindert ist.

Der AK wünscht sich eine kraftvolle Demonstration der Stärke gegen Faschismus und Krieg – für Frieden und Freiheit!
Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde,

am

1. September 2011 verleihen wir in der Aula Carolina den Aachener Friedenspreis an Jürgen Grässlin und IMI – Informationsstelle Militarisierung e.V. Tübingen.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Karl Heinz Otten
Vorsitzender
Aachener Friedenspreis e. V.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.