DGB-Newsletter "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind heute aktuelle Themen für den öffentlichen Dienst und auch für die “freie Wirtschaft“! Der DGB hat sich in den jüngsten NEWS-LETTER dieses Themas angenommen. Wir haben die nachstehende Mitteilung des DGB und die entsprechenden Anfügungen sehr gerne auf unsere Homepage gepostet. Wir wissen allerdings auch, das in vielen Dienststellen und Unternehmen die sogenannte „Familienzertifizierung“ lediglich Makulatur ist. Wir werden die öffentlichen Dienststellen und Betriebe, die sich mit einer sogenannten „Familienzertifizierung“ schmücken, jedoch in ihrer betrieblichen Praxis ganz anders handeln, in den kommenden Wochen an unseren „AK-Pranger“ stellen. Sich mit „Federn“ schmücken, die nicht echt sind, bringen manchen „Vogel zum Absturz“!

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch für den AK

Manni Engelhardt –AK-Koordinator-

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
anbei übersenden wir die September-Ausgabe des DGB-Newsletters „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!“.
Er richtet sich an familienpolitisch interessierte Gewerkschafter/innen, Betriebs-/Personalräte sowie sonstige Interessenvertretungen und informiert über Aktivitäten des Projektes „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten! Familienbewusste Arbeitszeiten“, des DGB und der Gewerkschaften sowie über Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.
Einige Schwerpunkte dieser Ausgabe sind:
•         Projektthema „Familienbewusste Schichtarbeitsgestaltung“: dazu Pilotseminar am 13.9., Workshop am 24.10.
•         IG Metall-Betriebsrätebefragung: Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiges Thema, aber Betriebsräte erfahren wenig Unterstützung von den Arbeitgebern dazu
•         Bundesfamilienministerium startet neuen Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ im Oktober
•         Neues Konzeptpapier: Bundesregierung setzt auf Vereinbarkeit zur Fachkräftesicherung in Deutschland
•         Neue Handlungshilfe für Betriebsräte zur Vereinbarkeit erschienen
•         Expertise „Betriebliche Folgekosten mangelnder Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ veröffentlicht
•         IZA-Studien bestätigen: 1. Ganztagsbetreuung von Schulkindern würde Mütter auf den Arbeitsmarkt bringen; 2. Fachkräftepotential von 1,5 Millionen Müttern ungenutzt
Außerdem liefert der Newsletter wieder aktuelle Termine zum Thema Vereinbarkeit. Wir hoffen, er unterstützt Sie/euch bei der Arbeit. Anregungen und Kritik sind stets willkommen!
Sollte kein Interesse mehr am Newsletter bestehen, kann man sich hier austragen.
Mit den besten Wünschen für eine schöne Woche
das Projektteam „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!“
Dr. Christina Stockfisch
Projektleiterin „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!
c/o DGB Bundesvorstand
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Tel.: 030/ 24060 – 565
Fax: 030/ 24060/ 410
www.familie.dgb.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.