Solidaritätslauf ‚Fifty-Fifty‘ am 18. September – Unterstützung der Mindestlohn-Laufgruppe

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser AK hat mehrfach für einen Mindestlohn nach Luxemburger Modell plädiert! Auch die Aktion „HELFT HEINRICH“ der CSC hatten wir diesbezüglich auf unsere Homepage gepostet. Nunmehr ruft der DGB-Vorsitzende (DGB-Region NRW-Süd-West), Kollege Ralf Woelk, zur Teilnahme am Solidaritätslauf „Fifty-Fifty“ für den 18. September 2011, mit auf, der zur Unterstützung der „Mindestlohn-Laufgruppe“ gedacht ist. Als Ultra-Langstreckenläufer, der den härtesten Lauf der Welt in 1999 mit großem Erfolg bestritten hat (Marathon des Sables“ (236 Kilometer bei 52 Grad Celsius plus mit 15 Kilogramm Gepäck durch die Marokkanische Wüste!), rufe ich alle Läuferinnen und Läufer, die Mitglieder des DGB oder meines Lauftreffs „Engelhardt“ sind, zur Teilnahme an dieser guten Sache und dem damit verbundenen Lauf auf, auch wenn ich selbst durch einen längerfristigen Termin, der vor 6 Monaten schon festgelegt war, an der Teilnahme zu diesem Solidaritätslauf, der ein „MUSS“ darstellt, gehindert bin! Alles weitere wollt Ihr bitte den nachstehenden Ausführungen des Kollegen Ralf Woelk und den mitgeposteten Anfügungen (Modalitäten) entnehmen.
Der AK wünscht sich eine breite Verstärkung der Mindestlohn-Laufgruppe sehr, und freut sich über Eure zahlreichen Anmeldungen dazu.

Mit kollegialen Grüßen für den AK
Manni Engelhardt –AK-Koordinator-

Liebe KollegInnen,

am Sonntag, den 18. September startet der 6. Aachener Solidaritätslauf. Der DGB ist mit dabei und hat eine Laufgruppe angemeldet. Dafür haben wir diverse T-Shirts in Auftrag gegeben, die mit der aktuellen Mindestlohn-Kampagne der Gewerkschaften gestaltet sind. Ich möchte euch auf diesem Wege bitten, TeilnehmerInnen für die Laufgruppe zu werben. Es wird maximal ein etwas schnellerer Spaziergang werden, da die Botschaft im Vordergrund steht und nicht die Laufzeit. Der etwa 1km lange Rundkurs führt rund um den Markt, es ist daher kein Problem, auch mal die eine oder andere Runde auszulassen. Aber wir sollten doch wenigstens ein gutes Dutzend Leute zusammen bekommen, damit unsere Botschaft auch rüberkommt.

Ich bitte euch daher, mir möglichst bis zum 15. September konkret mitzuteilen, wer von euch an dem Lauf teilnimmt. Treffpunkt ist um 10:30 h im Gewölbe des Ratskellers. Dort erhalten die TeilnehmerInnen von mir die T-Shirts bzw. andere Utensilien, um auf uns aufmerksam zu machen.

Wir nehmen auch weiterhin noch Sponsorenkarten entgegen. Wer unseren Lauf sponsern, d.h. im Anschluss daran etwas spenden möchte, der fülle bitte die beigefügte Sponsorenkarte aus und sende sie bis zum 14.9. an uns zurück.

Mit kollegialen Grüßen
Ralf Woelk
Vorsitzender
DGB-Region
NRW Süd-West
0241-9467121
0171.8658352

Anita Kayser
DGB-Region NRW Süd-West
Dennewartstr. 17, 52068 Aachen
Telefon: 0241/9467122
Telefax: 0241/9467129
eMail: anita.kayser@dgb.de
eMail: aachen@dgb.de

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.