Stellenabbau bei EON

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem bei PHILIPS (Wir berichteten bereits!) der global geplante Arbeitsplatzabbau durchgesickert ist, steht jetzt EON mit einem weltweiten Arbeitsplatzabbau von ca. 11000 Stellen in unserer Belichtung.

Wie die Gewerkschaft Ver.di mitteilt, wollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei EON in den kommenden Wochen ihre Unzufriedenheit mit den Vorstandsentscheidungen von EON zum Ausdruck bringen. Das Sparkonzept des Vorstandes soll nämlich noch nicht vorliegen. Die Gewerkschaft Ver.di schließt mittlerweile Streiks bei EON nicht mehr aus. Hier erwarten wir in den kommenden Wochen eine entsprechende Mitteilung auf der Webseite, die per Klick auf den nachstehenden Link aufgerufen werden kann: http://nrw.verdi.de/

Das Management bei EON will Arbeitnehmer in der Düsseldorfer Konzernzentrale laut einem Zeitungsberichtmit außerordentlichen Sonderzahlungen zum Arbeitsplatzverzicht bewegen. Wir werden die sich entwickelnde Situation bei EON genausten beobachten und fortlaufend darüber berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gewerkschaftsarbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.