Sofortige Freistellung der Geschäftsführerin des Studentenwerks Paderborn

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als ehemaliger Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Personalräte der Studentenwerke aus NRW (ARGE/NW), deren heutiges Ehrenmitglied ich bin, muss ich mit großem Bedauern feststellen, dass nunmehr eine weitere Geschäftsführerin eines Studentenwerkes in NRW die „Brücke“ räumen musste.

Unlängst noch hat unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über den Causa Niebur berichtet (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-niebur/). Ein äusserst unerquicklicher Fall. Nunmehr aber hat das Studentenwerk Paderborn – A.ö.R.- seine Geschäftsführerin entlassen, wie den NW-NEWS der „Neuen Westfälischen“ vom gestrigen Tage zu entnehmen ist.

Frau Dr. Katja Nienaber ist nach nur drei Jahren Amtszeit nicht mehr Geschäftsführerin des Studentenwerks. Sie wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst freigestellt. Der Vorgänger der Frau Dr. Nienaber, Herr Johannes Freise, wurde ebenfalls vor ca. drei Jahren als Geschäftsführer im Studentenwerk Paderborn – A.ö.R.- von der „Brücke“ geholt. Die Vorgänge ähneln aneinander. Gründe, die zur derzeitigen Freistellung der Frau Dr. Nienaber geführt haben, sind noch nicht bekannt. Sie werden aber in den kommenden Tagen mit Sicherheit der Öffentlichkeit nicht weiter verborgen bleiben.

Wir haben den Artikel in Linkform nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet: http://www.nw-news.de/owl/5499881_Studentenwerk_entlaesst_Geschaeftsfuehrerin.html

Der Klick auf diesen Link lohnt sich. Wir bleiben an der Sache dran und wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Für den AK
Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Öffentlicher Dienst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.