Thesen gegen die (kapitalistische) Ausplünderung der Gesellschaft

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Schriftsteller Ingo Schulze hatte am 12.01.2012 einen Gastbeitrag in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, den ich als „Kleine Hoffnungsschimmer“ bezeichnen möchte, weil er „Thesen gegen die (kapitalistische) Ausplünderung der Gesellschaft“ enthält. Wir haben den nachstehenden Link zu diesem Artikel gepostet, den es anzuklicken und zu lesen lohnt.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/thesen-gegen-die-auspluenderung-der-gesellschaft-kapitalismus-braucht-keine-demokratie-1.1255949

Einen derartigen kritischen Beitrag hätte ich in der SÜDDEUTSCHEN eigentlich nicht erwartet.

Würden uns freuen, Eure Kommentare hierzu bekommen zu können.

Für den AK
Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Finanzkrise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.