Takeda Aachen macht zu!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach Becker „TAKEDA“! Diese Firma ist der größte japanische Pharmakonzern, der jetzt den Rotstift ansetzt, bzw. „Kahlschläge“ verursacht. Dies ist u.a. auch die Folge der Milliardenübernahme der Schweizer Pharmafirma Nycomed. Laut Presse sind rund 1200 Stellen betroffen. Der Standort Aachen mit 130 Stellen soll ganz geschlossen werden. Der Klick auf den nachstehenden Kink führt Euch direkt in den entsprechenden Artikel der Aachener Zeitung

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen-detail-az/2023649

Der Zeitpunkt ist noch offen. Wir erklären mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen unsere ausdrückliche Solidarität. Gleichzeitig laden wir auch diese Kolleginnen und Kollegen zu unserer kommenden öffentlichen AK-Sitzung für Dienstag, den 14. Februar 2012, 18.00 Uhr, Gaststätte „Freunder Eck“, Freunder Landstr. 65, Aachen-Brand, ein.

Wir wollen auch praktische Unterstützung leisten! Wir bleiben auf jeden Fall dran!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Takeda Aachen macht zu!

  1. Pingback: AZ-Artikel zum Arbeitsplatzabbau in der Region Aachen | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.