Nokia Siemens Network streicht Stellen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Spatzen pfeifen es derweil von den Dächern; bei NOKIA SIEMENS NETWORK (NSN) soll durch einen „Kahlschlag“ jede dritte Stelle in Deutschland wegfallen. Von 35 Standorten sollen in Deutschland 30 geschlossen werden. Von bestehenden 9100 Stellen sollen 2900 wegfallen. Da bleibt kein Auge trocken! Ein Großteil dieses Abbaus soll bis Ende dieses Jahres 2012 erfolgt sein. Betriebsbedingte Kündigungen seien „nicht ausgeschlossen“, so Firmensprecher Stefan Zuber. Die IG-Metall kritisiert den massiven Stellenabbau und kündigt massiven Widerstands an: „Wir wehren uns zusammen mit den Beschäftigten gegen diesen Kahlschlag“, äußerte der Unternehmensbeauftragte der IG-Metall für NSN. Kollege Michael Leppek. Mehr dazu erfahrt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link:

http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/internet/style.xsl/nokia-streicht-weltweit-stellen-9099.htm

Auch wir als AK fühlen uns den betroffenen Kolleginnen und Kollegen solidarisch verbunden, und stellen uns massiv auf deren Seite. Wir erklären den Aufbau von Widerstand gegen diese Auswirkungen einer „Manchester-Kapitalismus-Methode“ für unerlässlich! Wir bleiben dran und werden weiter über den Fortgang der Sache berichten.

Für den AK
Manni Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, IG-Metall veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.