Tarifverhandlung um Zukunftstarifvertrag zwischen GDL und DB abgebrochen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unlängst hatten wir hier über die Fortsetzung der Zukunftstarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutschen Bahn berichtet, die nach gewisser Ruhelage fortgesetzt werden sollten: http://www.ak-gewerkschafter.de/?p=1913.

Nunmehr können wir der Pressemitteilung der GDL vom15. März 2012 entnehmen, dass die Verhandlungen zum Zukunftstarifvertrag für die Lokomotivführer ergebnislos abgebrochen worden sind.

Die GDL wirft der Deutschen Bahn vor, dass diese sich nicht an den Tarifabschluss vom 15. April 2011 halten würde, der bestimmte Vorgaben für den sogenannten Zukunftstarifvertrag enthält. Den vollen Wortlaut wollt Ihr bitte der entsprechenden Presseerklärung entnehmen, die wir hier zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in ihrer Gänze neben diesem Artikel mit auf unsere Homepage gepostet haben. Es ist mehr als ärgerlich, feststellen zu müssen, dass das Zukunftswohl (persönlich/beruflich) der Lokomotivführer der Deutschen Bahn wohl weniger am, Herzen liegt.

Das darf die GDL und das dürfen die betroffenen Kollegen nicht so ohne weiteres hinnehmen!

Wir bleiben dran und werden zur gegebenen Zeit weiter zum Thema berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.