Grünenthal investiert in Lateinamerika-Geschäft

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es gibt wieder Aktuelles in Sachen GRÜNENTHAL, wozu wir häufiger berichteten: http://www.ak-gewerkschafter.de/category/grunenthal/!

Nunmehr ist die sogenannte „Katze“ aus dem sogenannten „Sack“ gelassen worden!

Wie die Aachener Zeitung am heutigen Tage in ihrem Wirtschaftsteil berichtet, will der Pharmakonzern sein Lateinamerika-Geschäft ausbauen. Für die Akquisition von Unternehmen und Produktportfolien hält das Unternehmen 800 Millionen Euro bereit.

Der Anteil des Lateinamerika-Geschäftes am Gesamtumsatz soll von derzeit 16 Prozent auf 40 Prozent gesteigert werden, wie der Vorsitzende Geschäftsführer Harald F. Stock es gegenüber der Presse erklärt hat!

Das Ziel ist für 2015 definiert: Im Jahr 2015 will GRÜNENTHAL einen Gesamtumsatz von 1,5 MILLIARDEN (!) erreichen. In der Aachener Zeitung steht u.a. zu lesen:

„Dass im Rahmen der `Effizienzsteigerung` auch Arbeitsplätze abgebaut werden, soll nicht verschwiegen werden.“

Unsere Einschätzung in Bezug auf „GRÜNENTHAL“ und dem Manager Harald F. Stock stellt sich immer mehr unter Beweis. Hier sind die Gewerkschaft IGBCE, der Vertrauensleutekörper der IGBCE bei GRÜNENTHAL, der Betriebsrat und die Belegschaft gefordert!

Den kompletten Online-Artikel posten wir Euch per Link zum Anklicken nachstehend auf unsere Homepage und wünschen viel Spaß beim Lesen.

http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft-detail-az/2322502?_link=&skip=&_g=Gruenenthal-investiert-in-Lateinamerika-Geschaeft.html

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Grünenthal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.