Eklat bei Opel-Betriebsversammlung in Bochum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im März des Jahres haben wir einen Artikel über die herannahende europäische Automobilkrise veröffentlicht, den Ihr Euch durch den Klick auf den nachstehenden Link in Erinnerung rufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/03/26/europa-steuert-in-die -nachste-automobil-krise/.

Vielleicht gab es einige unter uns, die sich gedacht haben, so schlimm wie Manni Engelhardt es prognostiziert hat, wird es nicht kommen.

Nun steht aber fest, dass bei Opel Bochum über das Jahr 2016 hinaus keine Standortgarantie durch den Vorstand gegeben wird, was den Inhalt unseres Artikel aus März 2012 unterstreicht. 2000 Kolleginnen und Kollegen haben aus diesem Grunde am Samstag, den 16. Juni 2012 aus Protest die Betriebsversammlung verlassen, was als erstes Zeichen eines aufkommenden Widerstands gegen die Arbeitsplatzvernichtungspläne bei Opel gewertet werden darf. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf den entsprechenden Online-Artikel in der heutigen Ausgabe (18. Juni 2012) der Aachener Zeitung. http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft-detail-az/2484682/Eklat-bei-Opel-Betriebsversammlung-in-Bochum

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gewerkschaftsarbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.