Tihange und die eventuellen Folgen für unsere Region

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben uns in der Vergangenheit auch mit dem Thema „ATOMKRAFT“ befasst und entsprechende Artikel auf unsere Homepage gepostet: http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/

Heute wollen wir uns dieses Themas wieder einmal annehmen, da TIHANGE zwar in Belgien und dennoch vor unserer Haustüre liegt.

Wie die Aachener Zeitung heute berichtet, rüstet sich NRW in Bezug auf eine drohende Atomkatastrophe. Den Artikel könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufblättern und komplett lesen: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/euregio-detail-az/2769638/Atomkraftwerk-Tihange-NRW-ruestet-sich-fuer-Atomkatastrophe

Desweiteren haben wir Euch nachstehend noch einige Infoblätter (Fakten und Presseinfo) gepostet, denen Ihr alles weitere Wissenswerte zu der bedrohlichen Situation für uns entnehmen könnt.

Für unseren AK gilt nicht erst seit Fukushima der Ausspruch: „ATOMKRAFT NEIN DANKE!“

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.