Die Automobilkrise verschärft sich deutlich weiter: Opel baut ab 2016 keine Autos mehr in Bochum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir jetzt zum Thema „AUTOMOBILKRISE“ Artikel auf unsere Homepage gepostet. Zuletzt geschah dies am 09.11.2012, wie Ihr durch einen Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/11/09/die-krise-in-der-automobilindustrie-verstarkt-sich/

Einige haben mir in meiner Eigenschaft als Verfasser dieser Artikel mitgeteilt, dass ich die Situation überzeichnen würde und Alles sei ja nicht so schlimm sei. Ich würde mir sehnlichst wünschen, dass diese Kolleginnen und Kollegen richtig liegen würden, aber alleine mir fehlt der Glaube an die „Selbstheilungskräfte des Kapitalismuss“!

Was gestern und vorgestern über den Äther ging, steht heute in diversen Tageszeitungen zu lesen. So titelt die Aachener Zeitung am heutigen Tage: „OPEL WILL SEIN BOCHUMER WERK ENDE 2016 SCHLIESSEN“

Dieser Artikel ist es wert, in der Online-Ausgabe als Link zum Anklicken für Euch auf unsere Homepage gepostet zu werden. http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft/opel-baut-ab-2016-keine-autos-mehr-in-bochum-1.473266
Es bedarf keines Kommentares zu diesem Artikel; denn alles Wissenswerte steht in ihm zu lesen. Auf die Ergebnisse der heutigen Belegschaftsversammlung bei Opel dürfen wir mit Spannung blicken. Wir bleiben am Thema dran!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die Automobilkrise verschärft sich deutlich weiter: Opel baut ab 2016 keine Autos mehr in Bochum

  1. Pingback: Die Automobilkrise verschärft sich: Nachtrag zum gestrigen Artikel über OPEL | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.