1000!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Homepage ist im Oktober 2012 zwei Jahre alt geworden. Diesbezüglich hatten wir diese Tatsache mit einem besonderen Artikel auf selbiger unterstrichen (http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/10/15/unsere-webseite-wird-zwei-jahre-alt/)

Nunmehr vermeldet die Systemadministration das Erreichen des tausendsten Artikels!

Dies nehmen wir zum Anlass, einmal darauf hinzuweisen, dass 1000 Artikel in gut 25 Monaten auf unserer AK-Homepage eine zu würdigenden Leistung darstellen; denn unser AK ist vollkommen unkommerziell und alle Mühen, hier ein gutes Nachschlagewerk zur kostenfreien Bedienung aller Kolleginnen und Kollegen, das immer wieder täglich aktualisiert wird, vorzuhalten, sucht seines Gleichen!

Ca. 90000 eindeutige Besucherinnen und Besucher in der Zeit der Existenz unserer Homepage stellen unter Beweis, dass es uns hier gelungen ist, ein attraktives und zeitnahes Informationswerk im Internet zu installieren, das überdurchschnittlich frequentiert wird.

Die Fülle der Themen, mit denen wir uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) befassen, reflektiert sich auf unserer Homepage.

Die Vielzahl der Kategorien und die ständig steigende Zahl von Kommentaren zu den unterschiedlichsten Themen belegen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.

Dabei sind wir durchaus kritisch, jedoch immer sich im Rahmen des Artikel 5, Absatz 1 des GG bewegend. Dies ist durch die Vielzahl der vergeblichen juristischen Anfechtungen bestimmter Artikel letztendlich auch unter Beweis gestellt worden. So hatten wir ja dann auch die entsprechenden Beschlüsse des Amts- und Landgerichtes Aachen, die allesamt negativ für unsere Kritiker ausgegangen sind, vollinhaltlich auf unsere Homepage gepostet. Mögen diese beispielhaft für alle diejenigen stehen, die kritische Meinungen, die aber allesamt nicht beleidigend sondern sachlich gehalten sind, für anfechtbar halten.

Aber auch mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund und seinen Einzelgewerkschaften haben wir uns teilweise sehr different auseinandergesetzt.

Eine Fülle von restriktiven Maßnahmen auf allen Ebenen, die sich immer gegen die schwächsten Glieder in unserer Gesellschaft richten, haben wir belichtet.

Ebenso haben wir uns mit der Rechtsprechung der Sozial- und Arbeitsgerichtsbarkeit auseinandergesetzt und diese entsprechend kommentiert. Aber auch die Einrichtung der Rubrik „Fehlurteile“, die wir rein prophylaktisch, jedoch nicht ohne Grund vorgenommen haben, ist derzeit für uns ein Thema und wird uns künftig noch intensiver beschäftigen.

Die Kategorie Landespersonalvertretungsgesetz von NRW (LPVG/NW) ist für uns ein Dauerbrenner; denn hier entsteht unter vielem anderem zu diesem Thema sukzessive auch ein Kommentarwerk, dessen sich die betroffenen Kolleginnen und Kollegen Personalräte kostenfrei bedienen können. Dabei steht es aber auch allen Außenstehenden frei, eigene Beiträge zu leisten, die, wenn sie sachlich und nicht beleidigend gehalten sind, unzensiert veröffentlicht werden, was allerdings auch zu jedem anderen Thema gilt.

Tarifrecht, Tarifautonomie, Tarifauseinandersetzung etc. sind für uns schwerpunktmäßig ein unbedingtes Muss! Aus diesem Grunde finden die Kolleginnen und Kollegen auf unserer Homepage zu fast allen Tarif-Fragen fast aller Einzelgewerkschaften und deren Tarifverhalten (Sozialpartnerschaft) eine klare Antwort.

Aber auch Themen wie z. B. die ATOMPOLITIK sind es uns wert, dass sie auf unserer Homepage belichtet werden.

Diese Arbeit auf vollkommen freiwilliger und unkommerzieller Basis haben wir bis dato im Interesse der betroffenen Kolleginnen und Kollegen sehr gerne geleistet. Sowohl der unterzeichnende AK-Koordinator als auch der unterzeichnende Systemadministrator haben sich auf ihr Panier geschrieben, diese Arbeit für die Zukunft noch intensivierter fortzusetzen. Dabei lassen wir uns weder durch Kapital, Politik oder Justiz ausbremsen.

In diesem Sinne wünschen wir für Euch und für uns in den kommenden zwei Jahren noch weitere 1000 Artikel im Sinne und im Interesse der Arbeitnehmerschaft!

Mit kollegialen Grüßen

gez. Manni Engelhardt -AK-Koordinator-
gez. Erik de Smidt -Systemadministrator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.