Die Automobilkrise verschärft sich: Nachtrag zum gestrigen Artikel über OPEL

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

noch gestern berichteten wir über die sich verschärfende Krise in der Automobilindustrie und speziell über die beabsichtigte Werksstillegung bei Opel Bochum, wie Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link unschwer aufrufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/12/10/die-automobilkrise-verscharft-sich-deutlich-weiter-opel-baut-ab-2016-keine-autos-mehr-in-bochum/

Seit der gestrigen Betriebs- bzw. Belegschaftsversammlung steht es nunmehr fest, dass beim Opel-Werk Bochumn ab 2016 kein Auto mehr vom Band laufen wird, denn dann greift das endgültige Aus dort für die komplette Fahrzeugfertigung.

Da helfen weder Politiker noch Traum-Pillen und Schönredereien. Hier ist der aktive Kampf der Kolleginnen und Kollegen vor Ort und die Solidarität der gesamten Bevölkerung gefordert!

Wir erklären uns mit den von der Werksschließung betroffenen Kolleginnen und Kollegen solidarisch und werden uns jetzt fortlaufend dieses Themas „OPEL“ im Speziellen annehmen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.