ARCELOR MITTAL (LÜTTICH) DER KAMPF UM DIE ARBEITSPLÄTZE WIRD SICH VERSCHÄRFEN!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie wir bereits mehrfach berichteten, unter anderem unter http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/01/31/der-arbeitskampf-bei-arcelor-mittal-geht-weiter/, sind die von der künftigen Schließung des Lütticher Standortes betroffenen Kolleginnen und Kollegen nach wie vor bereit, den Kampf um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze fortzusetzen. Die Online-Ausgabe der Aachener Zeitung berichtet jüngst darüber, dass Arcelor Mittal sich scheinbar unbeeindruckt von den Protestaktionen der Kolleginnen und Kollegen zeigt und an den Schließungsplänen festhält.

Dies bedeutet, dass die vom Arbeitsplatzverlust betroffenen Menschen jetzt noch einen sogenannten „Zacken“ zulegen werden; denn anders als in vielen Betrieben in der Aachener Region kämpfen diese Kolleginnen und Kollegen mit entsprechend „härteren Bandagen“, und in diesem Kampf um das berechtigte Anliegen zu Überleben, steht unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis den Betroffenen solidarisch zur Seite. Den entsprechenden Link, der Euch nach dem Anklicken auf den besagten Online-Artikel führt, haben wir Euch nachstehend mit gepostet.

Wir werden auch hier fortlaufend über die Angelegenheit weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/trotz-protest-arcelormittal-will-luetticher-werke-schliessen-1.517340

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ARCELOR MITTAL (LÜTTICH) DER KAMPF UM DIE ARBEITSPLÄTZE WIRD SICH VERSCHÄRFEN!

  1. Pingback: CATERPILLAR STREICHT IN BELGIEN 1400 JOBS! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

  2. Pingback: Belgische Stahlarbeiter blockieren die Deutsch-Belgische Grenze bei Lichtenbusch! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.