Riecht es nach STREIK im Baugewerbe?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 26. Januar 2013 berichteten wir über den Beginn der Tarifrunde 2013 im Baugewerbe, wie Ihr es noch einmal durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/01/26/ig-bau-fordert-66-prozent-mehr-lohn-fur-bauarbeiter/ .

Am 21. Februar 2013 ist die Tarifrunde zwischen den Arbeitgebern und der IG-Bauen-Agrar-Umwelt (IG-Bau) ergebnislos gescheitert, was die Kolleginnen und Kollegen des Baugewerbes nicht so einfach hinnehmen wollen.

Diesbezüglich haben wir Euch den nachstehenden Link gepostet, der ganz deutlich die Haltung der Kolleginnen und Kollegen aus dem Baugewerbe zu dieser Arbeitgeberhaltung aufzeigt, sobald ihr ihn anklickt:

http://www.igbau.de/Unverstaendnis_ueber_Haltung_der_Arbeitgeber.html .

Wenn die Arbeitgeber des Baugewerbes, die im vergangenen Jahr schwarze Gewinnzahlen geschrieben haben, sich in der Tarifrunde 2013 nicht bewegen, so werden sie durch die Kolleginnen und Kollegen des Baugewerbes und ihrer IG-Bau bewegt werden müssen. Nach unserem Dafürhalten riecht es jetzt stark nach Streiks im Baugewerbe.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Riecht es nach STREIK im Baugewerbe?

  1. Pingback: Tarifrunde im Baugewerbe/Die ersten Arbeitgeber lenken ein! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.