Die IG-Metall hat sich für die Tarifrunde 2013 in der Metall- und Elektroindustrie positioniert!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 21. Januar 2013 berichteten wir darüber, dass die IG-Metall NRW die Tarifverträge für die Metall- und Elektroindustrie aufgekündigt hatte (http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/01/21/ig-metall-nrw-kundigt-fristgerecht-den-tarifvertrag-fur-die-metall-und-elektroindustrie-in-nrw/) . Nunmehr hat die IG-Metall bundesweit ihre Tarifforderung für die Gesamtbranche aufgestellt. Für die 3, 7 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie fordert die Gewerkschaft 5, 5 Prozent mehr Lohn.

Diese Forderung erscheint uns auch als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) durchaus angemessen. Der nachstehende Link führt Euch nach dem Anklicken auf die ausführliche Stellungnahme der IG-Metall zu ihrer Tarifforderung. Mit großer Aufmerksamkeit werden wir auch hier den Fortgang der Angelegenheit beobachten und ständig darüber berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-: http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/SID-521D45F0-9E758249/internet/style.xsl/metall-tarifrunde-2013-startklar-fuer-mehr-geld-11292.htm

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, IG-Metall, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die IG-Metall hat sich für die Tarifrunde 2013 in der Metall- und Elektroindustrie positioniert!

  1. Pingback: Abbrauch der Tarifverhandlungen bei der Metall- und Elektroindustrie! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.