KZ-DACHAU MAHNT UNS ZUR WACHSAMKEIT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 22. März 1933 wurde das KZ-Dachau als erste Folter- und Mordmaschine wenige Wochen nach der Machtübernahme durch die NAZIS in Betrieb genommen.

Adolf Hitler und seine NSDAP-Schergen realisierten hier den Anfang der Vernichtung der jüdischen Mitmenschen, der politischen Gegner, der Homosexuellen, der Sinti und Roma und all derjenigen, die diesen Mördern nicht in ihren verbrecherischen Kram passten oder die sie als „unwertes Leben“, nämlich körperlich und geistig behinderte Menschen, bezeichneten.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch einmal unseren Artikel vom 09.11.2012 in Erinnerung rufen, dem ein etwas umfangreicherer Aufsatz unseres Seniorkollegen Andre´ Villemount anhängt, und den Ihr per Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/11/09/nachtrag-zur-mahnwache-am-11-november/ !

Als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) halten wir es für unsere Pflicht, an dieses furchtbare historische Ereignis zu erinnern. Aus diesem Grunde haben wir Euch ebenfalls zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme den nachstehenden Link, der Euch direkt auf die Homepage der KZ-GEDENKSTÄTTE – DACHAU führt, mit gepostet.

Es soll uns allen eine Mahnung sein: NIEMALS WIEDER FASCHISMUS – NIE WIEDER KRIEG UND VÖLKERMORD – NIE WIEDER DIKTATUR!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-: http://www.kz-gedenkstaette-dachau.de/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa, Deutschland, Europa, Rock gegen Rechts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.