AUCH DAS GIBT ES: IG-Metall verklagt Kärcher-Betriebsrat!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch so etwas gibt es!  Der Betriebsrat des Kärcher-Unternehmens streitet sich mit der IG-Metall  vor dem Arbeitsgericht Stuttgart!

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende, Hans-Jörg Ziegler, in der Presse wörtlich:

„Seit 78 Jahren haben wir mit Gewerkschaften nichts am Hut!“

Der Rechtsstreit, der unter dem Az.: 22BV 13/13 geführt wird, dreht sich um die Auflösung des Betriebsrates.

Die IG-Metall hat dies beantragt, weil z. B. anstatt der 4 vorgeschriebene Betriebsversammlungen pro Jahr nach dem Betriebsverfassungsgesetz der Kärcher-Betriebsrat nur 1 Betriebsversammlung pro Jahr durchführt! Das ist ein Ding der Unmöglichkeit aus Sicht unseres Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreises (AK)!

Voraussichtlich im Juni 2013 wird der inhaltliche Teil dieser Arbeitsgerichtsklage zur arbeitsgerichtlichen Erörterung stehen.

Wir werden über den Ausgang der Verhandlung berichten. Ein Betriebsrat, der hinter den kollektiv-arbeitsrechtlichen Vorschriften zurück fällt, kann im eigentlichen Sinne nicht als gesetzeskonform bezeichnet werden, weshalb auch immer!?

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu AUCH DAS GIBT ES: IG-Metall verklagt Kärcher-Betriebsrat!

  1. Pingback: ARBEITSGERICHT LÖST KÄRCHER-BETRIEBSRAT AUF! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.