PETITION FÜR EINEN GESETZLICHEN MINDESTLOHN MITUNTERZEICHNEN!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema Mindestlohn ist auf unserer Gewerkschafter/Innen – Arbeitskreis- (AK-) Homepage mehrfach behandelt worden und bleibt für uns auch ein absoluter „Dauerbrenner“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=mindestlohn & http://www.ak-gewerkschafter.de/page/2/?s=mindestlohn & http://www.ak-gewerkschafter.de/page/3/?s=mindestlohn & http://www.ak-gewerkschafter.de/page/4/?s=mindestlohn ).

Nunmehr erreicht uns die nachstehende E-Mail der Kollegin Susi Kiesel, Mitglied im Landes- und Bundesarbeiter/Innen-Ausschuss der Gewerkschaft Ver.di. Susi macht auf eine Bundestagspetition aufmerksam, die zum Thema vollkommen passend ist. Wir haben den kompletten Hinweis der Kollegin nachstehend mit gepostet, wo Ihr auch den entsprechenden Link zur Petition findet.

Es lohnt sich mit Sicherheit der Klick auf diesen Petitions-Link und das entsprechende solidarische Mitunterzeichnen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Hallo Manfred,ich bin über das Thema Mindestlohn auf Eurer Seite gelandet und habe mich sehr über Euren Beitrag gefreut. Und denke, dass es für Euch von Interesse ist, dass wir ArbeiterInnen in ver.di uns schon seit Jahren für die Einführung des Mindestlohns einsetzen und deshalb eine Bundestags-Petition für den gesetzlichen Mindestlohn gestartet haben. Wir wollen vor der Bundestagswahl den Druck auf die Parteien erhöhen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr uns bei dieser Aktion unterstützen könntet!

Jede Stimme zählt!

Nachfolgend der Link auf unsere ver.di-Seite, dort gibt es weitere Informationen und es können Unterschriftenlisten heruntergeladen werden:

www.arbeiter.verdi.de

Solidarische Grüße

Susi Kiesel Mitglied im Landes- und BundesarbeiterInnen-Ausschuss

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gewerkschaftsarbeit, Kampagnen, Petitionen, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.