MEGAKONFLIKT IM EINZELHANDEL!

Liebe Kolleginnen, lieber Kollegen,

im Einzelhandel haben die Arbeitgeber alle Tarifverträge mit dem Ziel gekündigt, Verschlechterungen bei Spät- und Nachtzuschlägen, Urlaubszeit und Eingruppierung für die knapp drei Millionen Beschäftigten durchzusetzen. Angesichts der vielfach prekären Beschäftigungsverhältnisse ist Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen dringend nötig. Zu dieser Solidarität rufen wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) mit auf!

Näheres könnt Ihr durch die Klicks auf die nachstehenden Links aufrufen:

https://publik.verdi.de/2013/ausgabe-01/gewerkschaft/brennpunkt/seite-3/A0

http://www.neues-deutschland.de/artikel/819171.beschaeftigte-profitieren-nicht.html

Wir werden über die Angelegenheit fortlaufend berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –AK-Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, prekäre Arbeitsverhältnisse, Solidarität, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.