DER TARIFKONFLIKT BEI DEN POSTDIENSTEN IST BEENDET!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir über die Tarifrunde 2013 für die Postdienste berichtet. Zuletzt hatten wir noch über die Zuspitzung dieser Tarifauseinandersetzung den Artikel vom 18. April 2013 auf unserer Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) Homepage gepostet, den Ihr durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/04/18/der-tarifkonflikt-bei-der-post-spitzt-sich-zu/ !

Der Konflikt ist seit dem 26. April 2013 beendet. Es hat sich ein Kompromiss herauskristallisiert, bei dem beide Seiten Federn lassen mussten. Ver.di hatte nämlich ursprünglich 6 Prozent gefordert. Die Laufzeit beträgt nunmehr 26 Monaten  bei insgesamt 5, 7 Prozent die in zwei Tranchen zur Geltung kommen werden. Die Post schluckt ihre Kröte deswegen, weil bei schrumpfendem Briefmarkt ihre Vorstellung von weniger Gehalt nicht realisiert werden konnte.

Die komplette Ver.di-Berichterstattung könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen. Als AK sind wir der Meinung, dass der Abschluss ohne Warnstreiks (Kampfmaßnahmen) bei der Post mit Sicherheit schlechter ausgefallen wäre.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-: http://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++a736befe-ae77-11e2-90c0-52540059119e

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.