VER.DI UND LUFTHANSA VEREINBAREN STILLSCHWEIGEN! SIND DAMIT WEITERE STREIKS OBSOLET?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach berichteten wir über die Situation bei der Lufthansa und den in diesem Zusammenhang stehenden Tarifauseinandersetzungen, wie Ihr es durch einen Klick auf den nachstehenden Link auf- und in Erinnerung rufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=lufthansa !

Nunmehr soll es für die 33.000 Beschäftigten konstruktive Gespräche zwischen der Arbeitgeberseite und der Gewerkschaft Ver.di gegeben haben, was immer dies heißen mag?!

Dies soll die vierte Verhandlungsrunde in Mörfelden bei Frankfurt am Dienstag, den 30. April 2013 so ergeben haben, wie beide Seiten berichteten.

Über die Inhalte der Gespräche bewahren beide Seiten „Stillschweigen“, weshalb auch immer!

Im Juni 2013 ist eine weitere Verhandlungsrunde angesetzt, die sich über zwei Tage erstrecken soll. Fest steht, dass Ver.di mit einem unbefristeten Ausstand (Streik) gedroht haben soll, für den im Juni 2013 die Urabstimmung eingeleitet werden könnte. Aufgrund des zwischen Lufthansa und Ver.di vereinbarten „Stillschweigens“ fehlt uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) daran der Glaube. Wir werden auf jeden Fall weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu VER.DI UND LUFTHANSA VEREINBAREN STILLSCHWEIGEN! SIND DAMIT WEITERE STREIKS OBSOLET?

  1. Pingback: “Ungesunder Tarifkompromiss” zwischen Ver.di und Lufthansa? COCKPIT e. V. verhandelt für die Pilotinnen und Piloten weiter! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.