Monika Lust setzt in Sachen totales Rauchverbot in NRW noch einen drauf!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepages,

Monika Lust setzt noch einen drauf! Ihre Stellungnahme von heute Morgen (http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/05/07/gegen-das-totale-rauchverbot-in-nrw-werden-wir-taglich-mehr-monika-lust-bezieht-stellung-gegenuber-dem-dehoga/)  hat sie nachstehend ergänzt. Ich denke, dass diese Ergänzung in Sachen „WIR KÄMPFEN WEITER GEGEN DAS TOTALE RAUCHVERBOT IN NRW!“ undbedingt  auf unsere beiden Homepages gepostet gehört.

Wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und würde mich über möglichst viele, in diese Richtung zielende Kommentare, freuen.

Manni Engelhardt –Stones-Club-Manager- & – AK-Koordinator-

Von: m.lust28@
Datum: 7. Mai 2013 14:06:39 MESZ
An: manni@manfredengelhardt.de
Betreff: Veröffentlichung

Hallo Manni,

habe die Veröffentlichung meiner E-mail gesehen und bin damit sehr zufrieden.
Jede geschichtsbewusste Person wird genau wissen, was ich meine bei den Wörtern fanatische Hirne und Zeitgeist.
In unserer Geschichte war es doch immer so, dass man Sündenböcke gesucht und Hetzkampagnen mit Denunziationen und mit Genuss durchgeführt hat.
Nur ein paar Beispiele:
Wir sind heute fast soweit, dass man nicht sagen darf, dass man für die Raucher ist.
Wir sind heute so weit, dass man schief angesehen wird, wenn man sagt, das man zusätzlich die Kernkraft braucht wegen Bevölkerungsexplosion. Man wird sonst als Atoms… betitelt.
Vor etwa 70 Jahren durften die Menschen nicht sagen, dass sie für die Juden sind, aus Angst sie kämen dann auch ins KZ.
Es gibt bestimmt noch mehr Beispiele, wo den Menschen durch geschickte Gehirnwäsche und Manipulation in ihrem Hirn eine Angst hochgezüchtet wird. Man redet manchmal nicht umsonst von der „German  Angst“.
Wenn man an all diese Dinge denkt, könne man meinen, die Tiere wären vernünftiger.

Ich wünsche Euch allen und zusätzlichen Mitstreitern viel Erfolg und vielleicht doch noch einen Sieg, was ich sehr, sehr hoffe.

Mit freundlichen Grüßen
Monika Lust

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, In eigener Sache, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.