FOLGT DER GESCHEITERTEN 4. VERHANDLUNGSRUNDE IN DER METALL- UND ELEKROINDUSTRIE NUNMEHR DER VOLLSTREIK?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

jüngst berichteten wir noch zur laufenden Tarifrunde 2013 in der Metall und Elektroindustrie, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/05/07/ig-metall-legt-einen-streikzacken-zu/ !

Nunmehr ist am gestrigen Tage die weitere angekündigte, vierte Verhandlungsrunde ergebnislos gescheitert, was bedeutet, dass in den kommenden Tagen sehr wahrscheinlich Urabstimmungen in der IG-Metall stattfinden werden, wo sich die Kolleginnen und Kollegen mit Sicherheit für einen Dauerstreik aussprechen werden, wenn sich die Arbeitgeber letztendlich nicht bewegen wollen.

Den Online-Bericht der IG-Metall haben wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme als Link zum Anklicken nachstehend gepostet:

http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/internet/style.xsl/metall-tarifrunde-2013-kw20.htm !

Hier in Aachen sind die gestrigen Warnstreiks eher mager ausgefallen. Besonders augenfällig war es, dass die „Talbötter“ (Bombardier) sich als „NICHT-WEHRHAFTE-SCHMIEDE“ aus Sicht unseres Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreises dargestellt haben und das Wetter dafür verantwortlich machten.

Mehr dazu könnt Ihr nach dem Anklicken des hier geposteten Links erfahren, der Euch zur Online-Berichterstattung aus der Aachener Zeitung zur Aachener Warnstreiksituation bei der IG-Metall führt. Wir werden Euch über den Fortgang der Tarifrunde bei der IG-Metall (Bereich Metall- und Elektroindustrie) auf dem Laufenden halten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/400-metaller-streiken-in-aachen-fuer-hoehere-loehne-1.575196

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Deutschland, IG-Metall, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.