FÜR EIN FREIES INTERNET!!!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute Nachmittag wurden wir mit der nachstehenden Information über die Demonstration vor der Aktionärsversammlung der TELEKOM informiert. Diese Information, die Ihr nachstehend in ihrer Gänze lesen könnt, beinhaltet den Widerstand gegen die Abschaffung der Netzneutralität. Sie ist mit einer Petition kombiniert, die Malte Götz initiiert hat und die von Euch noch online gezeichnet werden kann.

Unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) begrüßt diese Aktion sehr und bittet Euch um Unterzeichnung selbiger.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

 
Heute demonstrieren hunderte Menschen vor der Telekom-Aktionärsversammlung gegen die Abschaffung der Netzneutralität. Über 175.000 (!) Menschen haben Maltes Petition gegen die Drosselpläne bereits unterschrieben – sind Sie auch dabei? Unterschreiben Sie jetzt! Anbei mehr Infos:

Die Telekom hat angekündigt, bei Flatrate-Neuverträgen das Datenvolumen zu begrenzen. Malte Götz fordert die Telekom auf, die Netzneutralität zu wahren. Unterstützen Sie ihn?

Petition jetzt zeichnen

 

Manfred,

Netzneutralität. Für viele ein unbekanntes Wort – denn das Thema ist noch so jung wie die breite Nutzung des Internets. Netzneutralität bedeutet, dass Ihre Internetverbindung alle Websites und Dienste, die Sie abrufen (ob Youtube, Facebook oder Spiegel), gleich behandeln sollte.*

Warum ist das wichtig? Das Internet hat unser Leben deshalb so schnell bereichert, weil im Netz alle gleich sind. Egal ob arm ob reich: Wer im Internet etwas veröffentlicht, kann sofort alle Menschen gleichermaßen erreichen. „Damit will die Deutsche Telekom Schluss machen. Gute Übertragungsqualität ins Netz bekommen Journalisten, Unternehmer, Musiker oder Spieleanbieter künftig nur noch, wenn sie mit der Telekom kooperieren”, sagt Malte Götz.

Malte ist 18 Jahre und gerade Abi gemacht. Vor 2 Wochen hat Malte eine Petition auf Change.org gestartet (schon mehr als 175.000 Menschen haben unterschrieben), in der er die Telekom auffordert, diesen Schritt zurückzunehmen.

„Wenn die Telekom sich durchsetzt, dann werden andere Anbieter nachziehen. Ein freies und offenes Internet ist grundlegend für unsere Gesellschaft und die Kontrolle sollte nicht in der Hand von Konzernen liegen,“ so Malte.

Sie schließen sich Maltes Meinung an und wollen, dass das Internet in Deutschland frei und offen bleibt? Dann unterschreiben Sie jetzt. Sobald Sie unterschrieben haben, leiten Sie diese E-Mail an Freunde und Bekannte weiter.

Heute treffen sich alle Telekom-Aktionäre auf der Hauptversammlung in Köln, „deswegen müssen wir jetzt weiter Druck machen. Wenn die Aktionäre spüren, dass die Unternehmensführung die Öffentlichkeit gegen sich aufbringt, geraten die Vorstände unter Druck,“ so Malte.

Einflussreiche Politiker wie Philipp Rösler (FDP) und Ilse Aigner (CSU) haben sich zu den Plänen der Telekom bereits besorgt geäußert. Die Auswirkungen könnten künftig jeden Internetnutzer treffen, argumentiert Malte. Nach der Drosselung bräuchte ein Film in DVD-Qualität etwa 23 Stunden um zu laden. Auch innovative neue Angebote könnten sich dann schwieriger am Markt durchsetzen. Denn nur Telekom-Dienste laufen dann wie gewohnt.

„Wir haben uns daran gewöhnt, schnelles Internet jederzeit selbstbestimmt zu nutzen. Wir müssen jetzt handeln. Denn wenn sich die Telekom durchsetzt, ist die echte Flatrate Geschichte.” In kurzer Zeit haben bereits über 175.000 Menschen die Petition gezeichnet. Malte glaubt: Nur wenn die Telekom sieht, dass in kurzer Zeit sehr viele Verbraucher unterschreiben, wird sie ihre Pläne noch ändern.

Sie unterstützen Maltes Petition und lehnen eine von der Telekom geplante Drosselung der Surfgeschwindigkeit ab? Dann unterschreiben Sie jetzt.

Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Paula und das Change.org-Team

*Quelle: echtesnetz.de

P.S. In Deutschland kümmern sich viele engagierte Vereine darum, dass dieses Thema von der Politik nicht vergessen wird. Das kostet Geld. Wenn alle 178.000 Unterzeichner nur 1 Euro spenden würden, wäre das super! Meine Empfehlung: Digitale Gesellschaft e.V. Jetzt klicken: http://bit.ly/netzspenden

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu FÜR EIN FREIES INTERNET!!!

  1. Pingback: FÜR EIN FREIES INTERNET TEIL II | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.