NEUES IN DER CAUSA MOMBER!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über die Situation unseres AK-Mitgliedes Dirk Momber unter http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-momber/ berichtet.

Zuletzt hatten wir mitgeteilt, dass die Bundesverfassungsgerichtsbeschwerde des Dirk Momber aus Formalgründen abgewiesen worden ist.

Nunmehr ist das Landessozialgericht (LSG) NRW, konkret dessen 13. Senat, wieder recht agil in der Sache geworden. Hatte das LSG seinerzeit noch die Eidesstattlichen Versicherungen der Hubertine Momber und des Unterzeichners mit Apostrophs pointiert und als irrelevant abgetan, so sind Hubertine Momber und der Unterzeichner nunmehr zur Zeugeneinvernahme für Freitag, den 05. Juli 2013, um 12.30 Uhr (!), geladen worden. Welch ein Sinneswandel, kann man da nur hinterfragen?

Auf unserer Rolling Stones – Club – Homepage könnt Ihr nachlesen, was diese Ladung für den Unterzeichner bedeutet, der am 06. Juli 2013 Geburtstag hat und von einem Sponsor für den 05. Juli 2013 nach London eingeladen war. Nähere Informationen hierzu erhaltet Ihr durch  den Klick auf den nachstehenden Link: http://www.stones-club-aachen.de/2013/06/17/club-news-vom-17-juni-2013/  . Im Info-Punkt 2.: „Aktuellstes zur Stones – Jubiläums – Tour 2012/13/14!!!“ ist die entsprechende Erklärung enthalten.

Hubertine Momber und der Unterzeichner werden beim LSG zur Zeugeneinvernahme aufschlagen und der Wahrheit die Ehre geben. Dirk Momber, dem es gesundheitlich immer schlechter geht, darf aus Sicht des Unterzeichners nicht auf dem „Altar der schwarzen Götter geopfert werden“!

Wir werden weiter berichten!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Causa Momber, LSG Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.