Ver.dis Wirtschaftspolitik – aktuell – Info Nr.: 8/2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachstehend haben wir Euch das Anschreiben der Ver.di-Redaktion zu der „Wirtschaftspolitik aktuell“ Nr. 8/2013 und die Information als solche zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) Homepage gepostet. Mit dem Inhalt können wir uns als aktive Gewerkschafter vollinhaltlich einverstanden erklären.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wirtschaftspolitik aktuell Nr. 8/2013

Einnahmen weggekürzt

Auf Einnahmen verzichten trotz hoher Schulden? Genau das passiert in Europa. In fast allen Ländern werden die Steuerbehörden ausgedünnt. Aber wer Steuerflucht und Steuerhinterziehung ernsthaft bekämpfen will, darf beim Personal nicht sparen!

Hinweis:

Der Europäische Gewerkschaftsbund für den Öffentlichen Dienst hat eine Kampagne gestartet „Anti Tax Fraud – Gegen Steuerbetrug“ und veranstaltet am 19. Juni einen europäischen Aktionstag „No Austerity, Yes Tax Justice – Nein zur Kürzungspolitik, Ja zu Steuergerechtigkeit“.

Vor der Brüsseler Börse werden am Mittwoch Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter eine Aktion durchführen. Sie wollen den massiven Diebstahl unseres Geldes symbolisieren, den die Steuerbehörden wegen viel zu schlechter Ausstattung nicht verhindern können.

Mehr Information (leider nur auf Englisch und Französisch): http://www.epsu.org/r/640

Freundliche Grüße

Dierk Hirschel, Ralf Krämer, Sabine Reiner,
Norbert Reuter, Anita Weber

Bereich Wirtschaftspolitik

ver.di Bundesverwaltung Berlin

wirtschaftspolitik@verdi.de

http://wipo.verdi.de

image

Share
Dieser Beitrag wurde unter Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.