Droht bei RWE ein weiterer und größerer Stellenabbau?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab sofort wollen wir uns des Themas „RWE und der Abbau von Arbeitsplätzen“ annehmen.

Dieses Thema passt unbestreitbar als ein etwas größerer Mosaik-Stein in das Bild „Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise“ innerhalb Deutschlands und Europas hinein. Aus diesem Grunde werden wir dieses Thema künftig auch in gleich mehreren Kategorien auf unserer Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) Homepage posten, die es direkt oder peripher tangiert bzw. tangieren wird:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/finanzkrise/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/deutschland/

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/prekare-arbeitsverhaltnisse/ .

Beginnen wollen wir heute mit dem jüngsten Online-Artikel zum Thema aus der „Rheinischen-Post“, den wir Euch als Link zum Anklicken und zum Aufblättern dieses Artikels nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme gepostet haben:

http://nachrichten.rp-online.de/wirtschaft/rwe-baut-weitere-arbeitsplaetze-ab-1.3605241 .

Desweiteren haben wir eine offizielle Online-Presseerklärung des RWE, die nach unserer Meinung passend dazu ist, mit nachstehendem Link zum Anklicken auf unsere Homepage zu Eurer gefälligen Bedienung gepostet: http://www.rwe.com/web/cms/de/37110/rwe/presse-news/pressemitteilungen/pressemitteilungen/?pmid=4009731 .

Und auch der Konzern-Betriebsrat wird hier in der Pflicht stehen, mit der Gesamt-Belegschaft und den zuständigen Gewerkschaften gemeinsam zu überlegen, wie der Abbau von Arbeitsplätzen für die Zukunft vermieden werden kann. Gegebenenfalls ist hier ein Abwehrkampf zu führen, damit Arbeitslosigkeit, Umstiege in prekäre Arbeitsverhältnisse, Verschlechterung von Konditionen für die einzelnen Beschäftigten und deren Familien etc.  vermieden werden können.

Der Kollege Dieter Faust ist laut Internetmitteilung nach wie vor der Konzernbetriebsratsvorsitzende bei RWE und Gesamtbetriebsratsvorsitzender der RWE Power AG, wie Ihr es unschwer nach dem Anklicken des nachstehenden Links aufrufen und lesen könnt:

http://www.rwe.com/web/cms/de/702616/rwe/investor-relations/corperate-governance/aufsichtsrat/zum-lebenslauf/ .

Ihm, allen Betriebsratsmitgliedern auf allen RWE-Ebenen, der Gesamtbelegschaft und den zuständigen Gewerkschaften, ist unsere Solidarität jetzt schon garantiert.

Unserem Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ist die sorgfältige Recherche immer eine Pflicht, bevor wir hinreichende Inhalte zum jeweiligen Thema auf unsere Homepage posten. Dies werden wir zum Thema „Droht bei RWE ein weiterer und größerer Arbeitsplatzabbau?“ genau so halten.

Demnächst gibt es hier mehr zum Thema!

Mit kollegialen Grüßen für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, DGB, Europa, Finanzkrise, prekäre Arbeitsverhältnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Droht bei RWE ein weiterer und größerer Stellenabbau?

  1. Pingback: Der Stellenabbau bei RWE ist voll in der Planung! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.