1. Tarifabschluss im Einzelhandel: Baden-Württemberg legt vor!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach berichteten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über die laufende Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel (besonders bei AMAZON), wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt: http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=einzelhandel ! Seit gestern ist in Baden-Württemberg ein Pilotabschluss zustande gekommen, wie es ein Online-Artikel auf der Homepage der Gewerkschaft Ver.di ausweist. Rund 220.000 Beschäftigte in Baden-Württemberg bekommen dieses Jahr 3 Prozent mehr Gehalt. Ab 2014 kommen dann noch einmal 2, 1 Prozent dazu. Die Auszubildenden-Vergütungen werden überproportional angehoben. Allerdings bleibt der Mantel-Tarifvertrag bis dato unangetastet. Diesbezüglich wurde eine Übergangslösung, nämlich eine neue Tarifgruppe für die sogenannten „Regalauffüller/Innen“ eingeführt. Alles weitere könnt Ihr dazu direkt nach dem Klick auf den am Ende des Artikels stehenden Link, der Euch direkt zur entsprechenden Online-Mitteilung der Gewerkschaft Ver.di führt, erfahren. Die Verhandlungen für NRW werden am Dienstag, den 10. Dezember 2014 wieder aufgenommen. Wir dürfen also gespannt bleiben und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++0199139c-5d82-11e3-8861-52540059119e

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 1. Tarifabschluss im Einzelhandel: Baden-Württemberg legt vor!

  1. Pingback: Beschluss des AK zum Tarifabschluss im Einzelhandel NRW: | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.