George Orwells „1984“ grüßt die „Bananenrepublik Deutschland“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Überwachungsstaat nimmt immer mehr Gestalt an. George Orwells „1984“  ist mittlerweile real.

Wer es immer noch nicht glaubt, der möge einmal die nachstehenden Links anklicken. Dann wird jede/jeder verstehen, in welche Richtung unsere Zukunft laufen soll. Die Bananenrepublik Deutschland ist im vollen Auf- und Ausbau, was allerdings nur den Mächtigen und an dem Machterhalt im sozioökonomischen System (Kapitalismus) interessierten Menschen dienlich sein soll. Wenn die Masse nicht bald aufwacht und gemäß Artikel 146 Grund Gesetz *) für den Tag arbeitet, wo endlich eine Verfassung in freier Entscheidung des Volkes in Kraft gesetzt wird, die diese Zustände beendet und somit nicht mehr den Profit zur Maxime allen Handelns nimmt, dann sind wir im sogenannten „Eimer“.  Der Humanismus muss siegen, was bedeutet, dass der Mensch und die Menschlichkeit alleine der Dreh- und Angelpunkt allen politischen und ökonomischen Handelns sein werden/müssen. Der Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) erachtet es gerade zum Jahresausklang 2013 für seine Pflicht, den Arbeitnehmern in „diesem unsrem Lande“ zu vermitteln, was in der Zukunft noch zu erwarten steht.

Für den AK Manni Engelhardt 

*) Artikel 146 GG

Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die vom deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

http://kosmischeurkraft.wordpress.com/2013/03/11/vorbereitungen-fur-den-polizeistaat-immer-mehr-menschen-bekommen-rfid-chips-implantiert/

http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/funkchips-im-arm-das-implantat-hoert-mit-a-575235.html

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu George Orwells „1984“ grüßt die „Bananenrepublik Deutschland“!

  1. Pingback: Grußwort des AK zu den Festtagen und zum Jahreswechsel! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.