Miese Bescherung zum Weihnachtsfest für spanische Contergan-Opfer!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mehrfach haben wir uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) des Themas „GRÜNENTHAL“ auf unserer Homepage angenommen, wie Ihr es unter http://www.ak-gewerkschafter.de/category/grunenthal/ anklicken und in der Gänze aufrufen könnt.

Heute nun wurde uns bekannt, dass Grünenthal gegen das in Spanien jüngst erlassene Urteil, welches das Pharmaunternehmen zur Entschädigung für Spanische Contergan-Opfer verdonnerte, Berufung angekündigt haben soll. Dies wird, wie man einigen Medien heute entnehmen kann, seitens der Firma Grünenthal damit begründet, dass die Spanischen Klägerinnen und Kläger keine Beweise für ihre Klageansprüche erbracht hätten. Ein gerechtes Urteil wäre nach einem halben Jahrhundert des Zeitabstandes nicht mehr möglich. Ferner würden Betroffene bereits umfassende finanzielle Unterstützung erhalten.

Hierzu meinen wir als AK, dass das eine miese Bescherung für die Spanischen Contergan-Opfer zum Weihnachtsfest ist. Wir bleiben an der Sache dran und werden über den Fortgang der Angelegenheit zur gegebenen Zeit berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Europa, Grünenthal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.